Probleme beim Einloggen

Verein für Hamburgische Geschichte

Die VHG-Gruppe informiert über Ausstellungen, Vorträge, Publikationen und Internetquellen zur Hamburger Geschichte und zur Hanse

10155176 139159749587846 378497164 n Verein für Hamburgische Geschichte Griff in die Geschichte (17): Lindley in Hamburg
Im Europäischen Kulturerbe Jahr 2018 jährt sich der 210 Geburtstag des englischen Ingenieurs William Lindley, der die Infrastrukturentwicklung und Stadtbild Hamburgs nachhaltig mitprägte. Das Denkmalschutzamt Hamburg und die Hochschule für Angewandte Wissenschaften entwickeln zu diesem Thema eine Augmented-Reality-App. Lindley soll als digitaler Character mit dem App-Nutzer interagieren und seine Leistungen spielerisch vermitteln. Über die Kamera des Smartphones wird er sich direkt im Straßenraum an den App-User wenden. Zudem werden einige seiner Bauwerke digital nachgebaut. https://sharingheritage.de/projekte/mit-lindley-durch-hamburg-englisches-know-how-in-der-hansestadt-digital-erleben/
Der Beitrag von Hans Poggensee zu Lindley erscheint in der Reihe "Griff in die Geschichte" des VHG-Bibliotheksausses. Zum vollständigen Beitrag mit Literaturhinweisen aus der VHG-Bibliothek, die allen Interessierten offen steht: http://vfhg.de/bibliothek/griff-in-die-geschichte.html
Rüdiger Buchholtz Hamburger Staatsarchiv vernichtet Dokumente aus NS-Zeit
Das Staatsarchiv hat tausende Todesbescheinigungen vernichtet, die wichtige Informationen zu Euthanasie-Opfern in der Zeit des Nationalsozialismus enthielten. Der Beitrag im NDR Hamburg Journal zeigt die Problematik auf: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Staatsarchiv-vernichtet-Dokumente-aus-NS-Zeit,hamj71540.html
Rüdiger Buchholtz
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Ich habe den Eindruck, dass der Wert von openGLAM Projekten oft nicht erkannt wird. >> #Risikomanagement #Redundanz #eCulture
10155176 139159749587846 378497164 n Verein für Hamburgische Geschichte Vortrag: Das Dehmelhaus in Blankenese, 15.10.2018, 18–20 Uhr
Ein Künstlerhaus zwischen Erinnern und Vergessen: Als Künstlertreffpunkt, Archiv und Salon war es weit über Hamburg hinaus bekannt, zuletzt jedoch vom Verfall bedroht: das 1912 als Gesamtkunstwerk erbaute Haus des damals berühmten Dichters Richard Dehmel und der Kunstfreundin Ida Dehmel. Die Rekonstruktion der Hausgeschichte aus Briefen gibt Einblick in eine faszinierende Welt und ihren Untergang.
Vortrag von Carolin Vogel, M.A., in der Universität Hamburg, Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal K,.
Infos zu dem über 100jährigen Künstlerhaus und dem Künstlerpaar: https://www.dehmelhaus.de

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Verein für Hamburgische Geschichte"

  • Gegründet: 13.04.2010
  • Mitglieder: 312
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 155
  • Kommentare: 22