Probleme beim Einloggen

Gemeinsam wollen wir unser Wissen teilen, und dazu beitragen, dass Verkauf als Handwerk und Wissenschaft weiter entwickelt wird.

Arthur Schneider Teilnehmen und mit etwas Glück 200,00 Euro gewinnen!
Im Rahmen meiner Bachelorarbeit führe ich derzeit eine Onlineumfrage durch.
Wenn möchte ich ansprechen?
Meine Zielgruppe sind Bankangestellte in einer Führungsposition, aber auch Fachspezialisten und Projektleiter.
Was gibt es zu gewinnen?
Unter allen Teilnehmern wird eine Prämie in Höhe von 200,00 Euro ausgelost und per Überweisung ausbezahlt.
Was ist zu tun?
An der Onlineumfrage teilnehmen.
Danke für die Teilnahme und Unterstützung.
Grüße Arthuro
Diplom Ing. Roland Krauß Vorstellung Roland Krauß
Liebe Gruppenmitglieder,
Vielen Dank für die Aufnahme in diese Gruppe.
Da ich die Themen hier spannend finde möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Roland Krauß und als Maschinenbauingenieur war ich jahrelang im technischen Vertrieb mit erklärungsbedürftigen Produkten betraut. Die Kunden stammten meist aus dem Anlagenbau / Kraftwerksbereich oder Industrie / Maschinenbau. Nun suche ich neue Herausforderungen.
Ich freue mich auf interessante Beiträge und auf einen regen Austausch.
Viele Grüße
Roland Krauß
Peter Sikorski NOVIDARTE GmbH - Vektoren sind total scharf
Der schnellste Weg zu den scharfen Vektoren. Nicht verpassen!
Helmut König Tag des Mettbrötchens
Es geht auch anders Teil 1 2018
Marketingmaßnahmen und Marktverhalten, das ich als positiv bewerte
Tag des Mettbrötchens bei uns in der Nachbarschaft; Mett in verschiedenen rohen, gebratenen und gekochten Versionen, einzeln abrechenbar oder als Flatrate. Die einfach strukturierte Kneipe war rappelvoll, gute Ideen setzen sich halt immer wieder durch. Wir haben auch den Newsletter abonniert, mal sehen, was es noch gibt.
Gleich zweimal ist es mir passiert, dass ich im Nachhinein zu Vorträgen auf Tagungen oder Kongressen ein kleines Dankeschön in schriftlicher und physischer Form (Schokolade bzw. Wein) zugeschickt bekommen habe. Das Schöne daran ist, dass ich es nicht erwartet habe, dass es also eine echte Überraschung ist. Das führt dazu, dass diese Veranstaltungen über lange Zeit positiv in meinem Gedächtnis bleiben. Und so etwas kann man mit relativ wenig Aufwand erreichen.
Im Kurzurlaub im Hotel Lamm in Waschleithe eine nette Idee: Bitte nehmen Sie kein Frühstück mit zum Wandern, wenn Sie ein Lunch Paket möchten, stellen wir Ihnen dies gern für 3,50 Euro zusammen. Das ist nicht teuer. Eine Woche später beruflich in einer kleinen Pension -zur Einkehr in Schlier– liegt auf dem Frühstückstisch bei jedem Platz eine Vespertüte, die man sich selbst füllen kann. Noch besser.
Beim ersten Mal nicke ich anerkennend, beim zweiten Mal bin ich begeistert, auch wenn ich es nicht nutze.
So sollte ein Versuchsabo aussehen:
piqd bietet mir an, für mich die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Netz zu fischen.
60 Tage kann ich den vollen Service nutzen, anschließend kostet es 3 Euro im Monat.
Ich muss nicht kündigen, ein Abo entsteht nur, wenn ich anschließend ausdrücklich zustimme.
So etwas macht man nur, wenn man an sein Angebot glaubt. Alle anderen, bei denen ein Probeabo direkt in ein kostenpflichtiges Abo übergeht, sind wohl nicht von ihrem Produkt überzeugt und rechnen mit der Nachlässigkeit der Abonnenten.
Preiserhöhungen: So schmerzhaft sie auch sind, leider müssen sie ab und zu sein. Ich habe an anderer Stelle schon mal über die Art berichtet, wie Deli es gemacht hat. Jetzt Ritter Sport: Angebotspreis bei uns im Supermarkt 1,79 – was 1,79, sind die verrückt? Zwei Wochen drauf 0,69, wir haben sofort gekauft. Ohne die Schockpackung 1,79 hätten wir für 0,69 Euro nicht gekauft. Gut gemacht.
Helmut König
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Helmut König
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Man erinnere sich nur daran, was mit der Baumarktkette Praktiker passiert ist, nachdem man von der einschlägig bekannten Rabattstrategie abgerückt ist.
Praktiker scheint an einer Kombinationvon genereller Billigstrategie und hohen Beratungskosten zugrunde gegangen zu sein. Die Welt berichtet von 80 Millionen Beratungskosten pro Jahr. Man hat also nicht versucht, seine Preise zu erhöhen, sondern sie zu senken. https://www.welt.de/wirtschaft/article119245998/Praktiker-zahlte-80-Millionen-fuer-erfolglose-Berater.html

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Vertrieb & Verkauf - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 23.12.2003
  • Mitglieder: 120.619
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 34.388
  • Kommentare: 110.401
  • Marktplatz-Beiträge: 226