Probleme beim Einloggen
Gerhard Bader PRIVATWALD
Interessent sucht Dringend Privatwald ab 75 ha bis 500ha in Thüringen zum Kauf keine Kaufpreisvorstellung.
Kontakt und Angebote Bitte PN.
Steffen Pohler ...mobile Datenerfassung im Forst?
Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn Sie im Forst und Umweltschutz tätig sind, kennen Sie das Problem einer einfachen und schnellen mobilen Datenerfassung. Ich möchte Ihnen in diesem Zusammenhang „TerraNote“ vorstellen. TerraNote ermöglicht Ihnen einfachste mobile Datenerfassung und deren servergestützte Auswertung. Gern lade ich Sie ein, TerraNote kostenlos zu testen. http://www.terranote.de
mit freundlichen Grüßen! Steffen Pohler
Herzlichen Dank Herr Pohler für Ihre Informationen ! Sicherlich ist dies eine interessante Sache für unsere Mitglieder. Mit freundlichen Grüssen Ihr Freiherr von Loe
Nur für XING Mitglieder sichtbar Vorstellungsrunde
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Sehr geehrter Herr Kaller,
herzlichst begrüße ich Sie in unserer Gruppe ! Einen wie auch immer gearteten "Rausschmiß" haben Sie nicht zu befürchten, wir stehen stets für ein offenes Ohr bei Fragen, Anregungen und Diskussionen zur Verfügung.
Unser Waldbesitzerverband M-V steht natürlich vom Ursprung als ein Sprachrohr der Vertreung der Interessen seiner Mitglieder an erster Stelle, freut sich aber auch am Austausch gleichwertiger Interessen mit Dritten.
Oberstes Ziel unseres Verbandes ist die eigentumsfreundliche freiheitliche Interessensvertretung von Waldbesitzern, im Rahmen der Rechtsgrundsätze unserer Republik.. Dies schließt auch die Vertretung der entsprechenden Nachfolgegenerationen mit ein.
Gerne hören wir von Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute,
mit herzlichen Grüßen Ihr Freiherr von Loe .
Roderich Freiherr von Loe Bürgerforum www.Mensch-und-Land.de in Mecklenburg-Vorpommern ./. Kritikpunkt fehlende Familienforstwirtschaft
Liebe Mitglieder !
Seid April 2013 führt das LU-Ministerium in Mecklenburg-Vorpommern ein öffentliches Bürgerforum unter http://www.Mensch-und-Land.de durch. Thema ist eine bürgernahe offene Diskussion über die Perspektiven des ländlichen Raumes im Bezug auf die Land- u. Ernährungswirtschaft zu ergründen. Die verschiedenen Foren werden von einer unabhängigen Perspektivkommission ausgewertet und sollen sodann Einklang in die politischen Wege unseres Bundeslandes finden.
Bemerkenswert ist die breites Diskussion in der Öffentlichkeit, bei der die FAMILIENFORSTWIRTSCHAFT nicht einmal ansatzweise betrachtet oder erwähnt wird.
Ich habe mir erlaubt, in einem der Foren dies als markanten KRITIKPUNKT zu äußern und Mittels
Forenanmeldung (Passwort kann beim Admin der Homepage angefordert werden !!) nunmehr eine separates Forenthema :
"Perspektive des ländlichen Raumes FAMILIENFORTSWIRTSCHAFT tut gut in MV"
angemeldet.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich in dieser Forendikussion ein wenig unterstützen könntet
und freue mich über einen ergänzenden Beitrag von Euch.
Die Diskussion findet Ihr unter : http://www.Mensch-und-Land.de !!
Herzliche Montagsgrüsse Euer Roderich Loe
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Roderich Freiherr von Loe Planung einer Jahrstagung NACHFOLGEGENERATION - Waldbesitzer MV 2013
Aller Anfang ist schwer, auch für mich als Moderator ! Hiermit frage ich die jüngeren Mitglieder, ob ihr Euch eine Jahrestagung 2013 mit auschließlich jungen Waldbesitzern und der potentiellen Nachfolgegeneration aus Mecklenburg-Vorpommern vorstellen könnt. Dies sollte ein erster Anfang für weitere Ideen der Zusammenarbeit sein. 2 Tage Betriebsbesichtigung mit Vorträgen und Diskussionen nach Eurer Wahl.
Ich würde mich freuen, hier einmal ein paar Ideen von Euch zu lesen. Grüsse Euer RvL
Marie-Hélène von Maltzahn-Helms
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Liebe Marie !
Herzlichen Dank für deine Vorschläge, die als Exkurs im Rahmen einer Jahrestagung "Nachfolgegeneration" sicherlich eine interessante Alternative sind.
Gleichwohl sei mir jedoch zum Punkt FFH-MP und dem gutachterbüro Biota erlaubt, hier zunächst einmal darauf zu warten, das in MV von Seiten der öffentlichen Hand ein Paradigmenwechsel statt findet. Warum ?
Hier hoffe ich zunächst, das Dich meine Mitgliederrundbriefe des Waldbesitzerverbandes MV erreichen, in denen Du den Verhandlungsverlauf unseres Verbandes mit unserem zuständigen Minister Backhaus verfolgen kannst.
Ein "Weiter so wie bisher" ist in MV für den privaten-, kommunalen- und kirchlichen Waldeigentümer (-besitzer) untragbar, will man das Konzept einer konsensartigen Umsetzung realisieren.
MV gibt seit 2010 Millionen von EURO-Steuergelder an Gutachterbüros aus, ohne sich nur ansatzweise Gedanken darüber zu machen, wie und in welcher Höhe rechtsverbindliche und notwendige Ausgleichsbeträge an betroffene Waldbesitzer(-eigentümer) zu bezahlen sind.
Im Bund ist es fast ähnlich, schaute man auf das Umweltgutachten des SRU (Sachverständigen Rat für Umweltfragen der Bundesregierung). Wirklich sachverständige Aussagen über die Forstwirtschaft gehen komplett unter. Auch kein Wunder wenn Greenpeacegutachter dort zu Rate gezogen werden !!!!!! (s. Homepage+Rundbrief WBV M-V).
2013 ist das 300jährige Geburtsjahr der Nachhaltigkeit im Forst (Cotta/Carlowitz). Da sollte eine "Waldaktie" der Landesforstanstalt + des Tourismusverbandes als eher ideele Marketingkonstruktion, doch zu den weit hinter den positiven Umwelttaten von über 100000 Neuanpflanzungen p.a. durch eine Vielzahl von Familienforstbetrieben stehen.
So , ich werde aber deinen dankbaren Beitrag nicht vergessen und mich entsprechend dafür einsetzen. Vielleicht sammeln sich hier in Zukunft noch mehr Ideen !
Herzliche Grüsse dein Roderich Loe

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Waldbesitzerverband Mecklenburg-Vorpommern"

  • Gegründet: 24.02.2012
  • Mitglieder: 25
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 9
  • Kommentare: 4