Probleme beim Einloggen
Bharati Corinna Glanert Webinar Einladung: "Umgang mit schwierigen Menschen"
Heute um 19 Uhr hält mein Mann Martin wieder ein super interessantes Webinar zum Thema
"Umgang mit schwierigen Menschen"
Jeder ist herzlich eingeladen kostenfrei teilzunehmen:
Einfach auf diesen Link klicken um 19 Uhr und live dabei sein :-)
Wir alle haben Menschen um uns, mit denen es nicht immer einfach ist umzugehen. Im Webinar wird genau dies thematisiert. Martin ist Psychologe und gibt sein Wissen über menschliche Verhaltensweisen gerne öffentlich weiter.
Sei auch beim darauf folgenden Webinar am 20.09. dabei, ebenfalls um 19 Uhr - den Termin kannst du dir schon mal vormerken. Den Link dazu gebe ich dann hier wieder auf facebook frei.
Wir wünschen dir noch einen schönen Tag!
Wolfgang Muffat Wie viel Aufwand ist es tatsächlich ein Webinar durchzuführen?
Wie viel Aufwand ist es tatsächlich ein Webinar durchzuführen?
Die Aufwände für die Planung und Durchführung von professionellen Webinaren werden leider oft unterschätzt. Wollen Sie optimale Resultate, steckt dahinter natürlich auch ein kompetentes Team und ein ganzes Stück Arbeit.
Der Aufwand, der in ein gut organisiertes und strukturiertes Webinar mitsamt der Promotionstrategie und der technischen Infrastruktur fließt, unterscheidet sich nämlich gar nicht so stark von dem einer Präsenzveranstaltung.
Zwar müssen Sie sich bei einem Webinar keine Gedanken über eine Eventlocation, die Anreise oder Verpflegung Ihrer Gäste machen, die Arbeit, also die thematische Vorbereitung, die in den eigentlichen Vortrag fließt, bleibt aber gleich. Und auch die Bewerbung der Veranstaltung ist mit dem selben Aufwand verbunden.
Doch wie sieht es mit den wahren Kosten des professionellen Studiowebinars aus?
Rechnen Sie mit ca. 2.500–3.500 € (exkl. der Kosten für die Vortragende)
Das hört sich im ersten Moment vielleicht nach einer Menge Geld an.
Aber – bedenken Sie was alles notwendig ist, um ein solches Webinar auch kompetent umsetzen zu können.
Angefangen von der Webinaradministration, also z.B. dem Aufsetzen des Anmeldeprozesses, der Verwaltung der Teilnehmeranmeldungen, Remindermails und Webinarauswertungen, zu Publikums-Liveabfragen, Livechatredaktion und Handoutmanagement bis hin zur Studiotechnik, Kameramann, Chatredaktion, Generalprobe, Postproduktion, Moderatorin und Visagistin.
Solche Onlineevents sind einfach mit viel Planung, Strategie und Zeitaufwand verbunden.
Ein Webinar durchzuführen bedeutet also eine gewisse Investition. Dabei ist aber zu beachten, dass Sie auch im Nachhinein noch davon profitieren können. Das Webinar bietet nämlich eine Vielzahl an Möglichkeiten für eine umfangreiche Nachnutzung:
Zum einen haben Sie von jedem Studiowebinar eine perfekte Videoaufzeichnung, die Sie entweder auf YouTube einstellen oder beliebig oft als automatisiertes Webinar ausspielen können.
Zum anderen können Sie aus dem Transkript mit extrem wenig Aufwand E-Books, Grafiken und anderes Infomaterial erstellen.
So entsteht bei jedem Webinar – sozusagen als Abfallprodukt – eine großes Konvolut an „SEO-Futter“.
Sie sehen also – ein Webinar ist nicht nur ein einmaliger Event für bis zu 1000 Teilnehmer sondern es handelt sich um eine längerfristige Investition in Ihr Contentmanagement!

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Webinare - Weiterbildung ohne lange Wege"

  • Gegründet: 13.08.2010
  • Mitglieder: 199
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 217
  • Kommentare: 56