Probleme beim Einloggen
Norbert Zumkley Antiquitäten und Restaurierung Zumkley im Münsterland
Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Hier informieren wir Sie über unser Unternehmen mit seiner gesamten Bandbreite, aus der Sie ganz nach Ihrem Geschmack wählen können. Wir unterstützen Sie gerne durch umfassende und fachlich kompetente Beratung.
Konnten wir Ihr Interesse wecken? Wir freuen uns auf Sie, telefonisch oder persöhnlich vor Ort.
In unserem Atelier wird liebevoll nach alten Handwerkstechniken gearbeitet. Traditionelle Oberflächenmaterialien, wie Polituren, Mattierungen und Wachspolituren, werden nach historischen Rezeptvorlagen im Hause angesetzt und verarbeitet.
Ein umfangreiches Fachwissen, als Ergebnis alter Familientradition (tätig in der 4. Generation) und Fingerspitzengefühl ermöglichen somit eine optimierte Durchführung von Restaurierungen.
Eine besondere Spezialität in unseren Hause ist die Restaurierung von Objekten in der "Boulle-Technik" des 17.-19. Jahrhunderts (Die "Boulle-Technik" ist eine Marketeriekombination aus Metall und Schildpattfurnier ).
Die Technik wurde durch den französischen Ebenisten Andre´Charles Boulle, zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV, zur Blüte gebracht. Diese Möbel zählen bis Heute zu den kostbarsten Ebenistenarbeiten, die je angefertigt wurden
Aufsatzsekretär reich markettiert, im restauriertem Zustand, verm. Peter Hoese zuzuordnen, Dresden 18. Jahrhundert
Nur für XING Mitglieder sichtbar Lemgo Digital offiziell gestartet
Nur für XING Mitglieder sichtbar “Bionik-Absolventen können in allen Bereichen von Produkt- und Prozessentwicklung tätig sein” – Interview mit Dr. Michael Bennemann (Westfälisches Institut für Bionik)
Fabienne Partsch Gewohnheiten bei der Arbeit+++ Studienteilnehmer/innen gesucht +++ Teilnahmevergütung und Tipps zur Veränderung von Gewohnheiten
Ein Großteil unseres täglichen Verhaltens bei der Arbeit läuft gewohnheitsmäßig und automatisch ab. Haben auch Sie eine typische Gewohnheit, die Sie häufig bei der Arbeit zeigen?
In unserer Studie "Gewohnheiten bei der Arbeit" an der Universität Mannheim untersuchen wir mit Hilfe einer zweiwöchigen Online-Studie arbeitsbezogene Gewohnheiten und was man alternativ tun kann. Dazu suchen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer, die bereit sind unsere Studie durch ihre Teilnahme zu unterstützen. Teilnehmen können Sie, sofern Sie mindestens 30 Stunden pro Woche arbeiten davon etwa 50% der Arbeitszeit oder mehr am Computer verbringen.
Die kontinuierliche Teilnahme an der Untersuchung wird mit bis zu 50 € vergütet. Darüber hinaus können Sie Ihr eigenes Verhalten und Ihre Gewohnheiten, die Sie bei der Arbeit haben, reflektieren und erhalten wissenschaftlich fundierte Tipps und Tricks, wie die Veränderung von Gewohnheiten gelingen kann.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Melden Sie sich hierfür einfach direkt zur Studienteilnahme an:
https://www.soscisurvey.de/Anmeldung-Gewohnheiten
Weitere Infos finden Sie hier, oder direkt bei der Anmeldung: https://www.soscisurvey.de/Anmeldung-Gewohnheiten/Infoblatt_zur_Teilnahme_IVAA.pdf
Vielen Dank und freundliche Grüße
Fabienne Partsch - im Namen des Forschungsteams der Studie „Gewohnheiten bei der Arbeit“.
Bei Fragen zur Studie können Sie sich unter der E-Mail-Adresse gewohnheit@uni-mannheim.de gerne an mich wenden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "WestfalenLob"

  • Gegründet: 10.12.2008
  • Mitglieder: 666
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 722
  • Kommentare: 192