Probleme beim Einloggen

Wirtschaft in der Mecklenburgischen Seenplatte

Interaktiver Austausch und Diskussionen zur Entwicklung, Stärkung und Vermarktung der Wirtschaftsregion Mecklenburgische Seenplatte

Martin French Frischer Wind im EGZ in Waren/Müritz - Existenzgründungszentrum im Wandel
Wer eine Geschäftsidee hat und ein Unternehmen gründen will, der findet im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ein zentrales Existenzgründungszentrum in Waren/Müritz. Dort werden günstige Büroräume für die ersten ein bis zwei Geschäftsjahre angeboten. Zeit genug um die Unternehmen gesund zu entwickeln, um vielleicht später auch „das Gründungsnest“ zu verlassen und Platz für neue GründerInnen zu schaffen. Viele junge und ältere UnternehmerInnen schätzen jedoch die Atmosphäre von Kreativität, Innovation und gegenseitigem Austausch in einem solchen Zentrum und bleiben häufig länger. So auch in Waren/Müritz.
Während man in Berlin für einen Tag im Co-Working-Space mitunter 100 Euro und mehr zahlt, kommt man in Waren schon für 10 Euro in den Genuss eines zeitlich sehr flexiblen Arbeitsplatzes mit schnellem Internet. Für Kundengespräche oder Präsentationen können separate Besprechungsräume dazu gebucht werden. Mehrere Gemeinschaftsküchen, ein behindertengerechter Zugang und Fahrstuhl, eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Unternehmensberatung und Wirtschaftsförderung vor Ort sowie auch Ruhebereiche und Sitzecken sind ebenso vorhanden.
Norbert Bluhm
Kann ich bestätigen! Auch, dass "Waren (Müritz)" stets so und nicht anders geschrieben wird seit 1920. [Eigenschreibweise]
Martin French UMFRAGE: Elektromobilität in Mecklenburg-Vorpommern
Die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH (LEKA MV) möchte Sie herzlich zu meiner Umfrage einladen, die weniger als 10 Minuten Ihrer Zeit benötigt und völlig anonym erfasst wird.
Herr Frank Jacobi arbeitet als Projektmanager bei der LEKA MV an der Kampagne zum Thema „Planung einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektromobilität und Wasserstoff im Land M-V“, die vom Energieministerium des Landes Mecklenburg Vorpommern beauftragt wurde.
Mit Ihrer Unterstützung möchte er herausfinden, welche Maßnahmen kurz-, mittel- und langfristig besonders wichtig sind, damit die Landesregierung den Hochlauf der Elektromobilität im Land M-V noch zielgerichteter unterstützen kann.
Das Ergebnis der Umfrage soll in einen Maßnahmenplan der Kampagne mit einfließen, der an die Landesregierung adressiert wird.
Über folgenden Link gelangen Sie direkt zu der Umfrage:
https://www.surveymonkey.de/r/SQBHZCF
Die Umfrage wird bis zum 28. Februar 2019 für Sie freigeschaltet sein.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme und Unterstützung!
Martin French Video: Maremüritz teileröffnet - Erste Appartmentblocks der Luxusanlage fertig
Noch sieht es eher nach Baustelle als nach Luxusurlaub aus. Nach über zwei Jahren Bauzeit und noch längerer Planungsphase sind seit dem 1. Februar die ersten Appartements des Maremüritz bezugsfertig. Der Grundstein für die Ferienanlage mit Yachthafen und Spa wurde Ende Mai 2016 gelegt. Nach und nach werden dieses Jahr über einzelne Häuser fertiggestellt und an die Eigentümer übergeben. Für Ende des Jahres ist dann die große Eröffnung des Haupthauses mit Restaurant und Spabereich geplant.
Martin French „Karriere in der IT-Branche“: Experten-Chat am 20. Februar 2019 auf abi.de - Agentur für Arbeit Neubrandenburg
Mehr als Nullen und Einsen: Die IT-Branche bietet vielfältige Berufsmöglichkeiten - egal, ob mit Ausbildung oder Studium. Welche genau und wie der Einstieg in die Welt der Bits und Bytes gelingt, klärt der nächste abi>> Chat am 20. Februar. Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten kompetente Fachleute alle Fragen zum Thema „Karriere in der IT-Branche“.
Informationstechnik begleitet uns auf Schritt und Tritt, von früh bis spät. Zum Frühstück gibt’s die neuesten News aufs Handy, in Schule und Arbeit helfen Laptop und Bürorechner und zum Feierabend entspannt man mit der Lieblingsserie über den Internet-Streaming-Stick. Auch in der Industrie sind Digitalisierung und Rechenleistung nicht mehr wegzudenken. Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ vernetzen sich Mensch, Maschine und Prozesse - moderne Fertigung dank Internet.
Für all diese Technologien braucht die Wirtschaft gut ausgebildete Fachkräfte. Laut aktueller Prognose des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) sind in der Informations- und Telekommunikationsbranche (ITK) etwa 1,17 Millionen Menschen tätig (Stand: Januar 2019). Damit ist sie der größte Industrie-Arbeitgeber Deutschlands.
Bits, Bytes und jede Menge Berufe
Entsprechend vielfältig ist die Auswahl an Berufen. So finden sich im Bereich IT neben Fachinformatikern und Informatikkaufleuten auch IT-Projektmanager, Software-Entwickler, Systemelektroniker, Data Scientists, IT-Berater und Wirtschaftsinformatiker. Sie arbeiten nicht nur bei Softwarefirmen und Hardware-Herstellern, sondern in beinahe allen Unternehmen der freien Wirtschaft sowie im öffentlichen Dienst.
Doch welche Ausbildungen und Studiengänge führen in die IT-Branche? Was muss man für eine erfolgreiche Karriere mitbringen? Und wie gelingt der Berufseinstieg? Antworten auf diese und andere Fragen geben die Expertinnen und Experten des nächsten abi>> Chats am 20. Februar. Von 16 bis 17.30 Uhr hauen unter anderem Christian Bogner (TU Kaiserslautern) und Bernd Wöllner (Capgemini Deutschland) in die Tasten. Unterstützt werden sie von den Redakteurinnen und Redakteuren der abi>> Redaktion.
Chatprotokoll mit allen Fragen und Antworten
Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.
Mehr Informationen auch hier:
Ronny Steeger
Pressesprecher
Presse und Marketing
Telefon: 0395 766-2540
E-Mail: Ronny.Steeger@arbeitsagentur.de
Pressebüro: Neubrandenburg.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
Internet: http://www.arbeitsagentur.de

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Wirtschaft in der Mecklenburgischen Seenplatte"

  • Gegründet: 07.06.2018
  • Mitglieder: 311
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 498
  • Kommentare: 49