Probleme beim Einloggen
Gabriel Fehrenbach Wie lassen sich Organisationen wirklich verändern?
Wenn Sie die Bedeutung von Knoten in Systemen verstehen wollen, dann müssen Sie einfach nur den Spuren der Zeugen Jehovas folgen. Denn die stehen mit ihren Heften und Wägelchen immer da, wo viele Menschen unterwegs sind, wo es eine hohe Dichte an Angeboten und Dienstleistungen gibt, an Bahnhöfen oder Straßenkreuzungen zum Beispiel. Da wiederum aber in ruhigeren Zonen.
Weshalb? Nicht, weil sie dort besonders auffallen, sondern weil sie dort am meisten zufällige Kontakte mit potenziellen Interessenten knüpfen können. So bleibt im Laufe eines Tages von den vielen, die an ihnen vorbeigehen, mal widerwillig und zornig, mal interessiert, wenigstens eine Handvoll für ein Gespräch stehen. Und für dieses Gespräch aber braucht es dann doch einen Moment der Abgeschiedenheit.
Knoten leisten in Systemen eine zentrale Aufgabe: Sie ermöglichen Austausch, Vernetzung, Kommunikation. Sie zeigen Unterschiedlichkeit und bieten damit Gelegenheit, sich zu reiben. Sie sind dynamisch, Orte mit einem hohen Durchfluss. Märkte waren und sind klassischerweise zentrale Knoten. Teeküchen sind es auch, wie es das Pixar zeigt: Als Steve Jobs das zentrale Gebäude von Pixar, der Kreativitätsmaschine für animierte Filme, plante, schuf er zentrale Orte der Begegnung, statt Teeküchen dezentral über das Haus zu verteilen. Ein Ansatz, der Mitarbeiter förmlich zum Austausch und zur Kommunikation zwingt, und zwar über Abteilungen und Hierarchien hinweg.
Knoten sind der ideale Ort, um mit minimalen Interventionen maximalen Einfluss zu erzeugen. Ein Beispiel dazu liefert die Permakultur: So werden fließende Gewässer durch gefüllte Körbe abgebremst. Schwemmgut wird dadurch festgehalten, Boden entwickelt sich. Das Prinzip der Störung. Was braucht es, um Knoten zu finden und sie effektiv zu nutzen? Die richtigen Fragen.
Mehr zu Knoten und ihre Bedeutung im regenerierenden Handeln in
Andreas Kolos 4 Säulen zur charismatischen erfolgreichen Persönlichkeit
4 Säulen zur charismatischen Persönlichkeit | Wie bekomme ich mehr Ausstrahlung?
Ist Charisma ein "exklusives Geschenk Gottes" oder kann jeder charismatisch werden?
Diese oder ähnliche Fragen bekomme ich immer wieder gestellt und ich freu mich jedes mal
wieder aufs Neue darauf, diese Fragen leidenschaftlich, überzeugend und gewissenhaft zu
beantworten.
In meinen Videos, Büchern und Seminaren, zeige ich die 4 Säulen auf, die jeder in sein Leben
einbinden muss, um mehr positive Ausstrahlung zu bekommen. Was ist eigentlich Charisma 4.0
und warum muss es 4.0 sein. Auch diese Frage wird mir immer wieder gestellt.
Als Buchautor und Experte für Ausstrahlung und Charisma habe ich ein Video erstellt, dass
diese Fragen mit einer charismatischen Leichtigkeit, spannend und unterhaltsam beantwortet.
Das Mysterium Charisma habe ich für Sie gelüftet – freuen Sie sich auf ein wunderbares Video.
Herzliche Grüße
Frank E.P. Dievernich Mehr Disziplin wagen! Neue Kolumne erschienen. Viel Spaß beim Lesen und Danke für Feedbacks!
Gabriel Fehrenbach
"Verletzte Menschen bauen eine verletzliche Welt. Dabei müsste es doch darum gehen, eine robuste Welt zu zimmern." Stimmt das?
Unsere Welt ist verletzlich. Das ist das Leben. Und wir Menschen sollten es auch sein. Verletzt sein, heißt sich abzuschotten. Und digitale Gerätschaften sind nur eins von vielen Ablenkungsmitteln, mit denen wir uns abschotten. Verletzlich sein, heißt offen sein, lernbereit. Wir sollten den Weg vom verletzt sein zum verletzlich werden gehen. Und dafür braucht es Ausdauer, Duchhaltevermögen. Und die richtigen Ansätze. Dann schaffen wir tatsächlich eine Welt, die robust, weil resilient ist.
Was den In sich ruhenden Geist angeht, stimme ich Ihnen sehr zu. Denn braucht es, der läßt sich trainieren. Schon von Kindes Alter an. Aber weder unser Bildungssystem noch unsere Organisationen sind danach ausgerichtet, einen ruhenden Geist zu kultivieren. Angebote gibt es viele, von Achtsamkeit bis MBSR. Doch wirklich durchgreifend wird es erst, wenn wir an die Strukturen unserer Gesellschaft gehen.
Ariane Lehmann Was tust Du um das Optimum aus Deinem Leben herauszuholen? PODCAST Folge 4
Die neue #Podcast folge ist online. Hast Du Dich schon mal gefragt, ob Du wirklich glpcklich bist und das optimale aus Deinem Leben rausholst? http://www.ariane-lehmann.de/podcast
Am Beispiel meiner Freundin und ihrem Schicksalsschlag, erfährst Du, wie Du trotz negativer Ereignisse wieder lächeln kannst. Erfahre in dem Podcast Folge 4 meine Tipps, warum Wut und Groll dich nicht weiterbringen sondern krank machen können. Das Leben ist zu kurz, um es unglücklich zu verbringen.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Hören und freue mich, wenn Du ihn abonnierst und wenn Du interessante Themenwünsche hast, die wir besprechen wollen, schreib mir eine Email 👉 https://www.ariane-lehmann.de/kontakt/

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Wirtschaft und Spiritualität"

  • Gegründet: 09.11.2004
  • Mitglieder: 4.229
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5.719
  • Kommentare: 22.868