Skip navigation

Wirtschaftsforum ThurgauWirtschaftsforum Thurgau

11 members | 25 posts | Public Group

Das Wirtschaftsforum Thurgau hat sich zu einer der wichtigsten Tagungen für Wirtschaft und Politik im Kanton Thurgau entwickelt, www.wft.ch.

Vor etwas über 10 Jahren übernahm Dieter Bachmann (CEO und VRP) zusammen mit Markus Kalberer (Verwaltungsrat) die Gottlieber Spezialitäten AG im Zuge einer Nachfolgelösung. 2020 erhält Bachmann den Motivationspreis «Thurgauer-Apfel». Er sieht den Preis als Wertschätzung der Leistung des Unternehmens und als Anerkennung für die Mitarbeitenden.

Weiterlesen: www.wft.ch/vorstellung-dieter-bachmann/

2020 war bisher ein turbulentes Jahr – was ist, Stand heute, ihr grösstes Learning aus der Corona-Zeit?

Dass alles voneinander abhängt: wie wir leben, was wir produzieren und wie wir uns informieren. Was in China, Afrika oder im Nahen Osten passiert oder auch nicht passiert, kann unmittelbare Konsequenzen für unser Leben in Europa haben. Wir müssen daraus lernen und unser wirtschaftliches, soziales und politisches Immunsystem stärken durch mehr globale Kooperation, aber auch durch die Stärkung lokaler Prozesse und Räume. Die europäische Antwort auf die bisherige Hyper-Globalisierung ist die achtsame Glokalisierung.

Weiterlesen: www.wft.ch/interview-daniel-dettling/

Thomas De Martin tritt mit hoher Agilität und Innovationskraft auf. Unterstützt durch sein leistungsfähiges Team, setzt er auf höchste Qualität und beliefert Kunden aus zahlreichen Branchen, von Automotive über Formenbau bis zu Medizinaltechnik. Für dieses Schaffen erhielt die De Martin AG den Motivationspreis der Thurgauer Wirtschaft 2019.

Hier weiterlesen: https://www.wft.ch/thomas-de-martin/

Günter Verheugen wird am WFT auf die Rolle der neuen EU-Kommission und ihrer Beziehung zur Schweiz eingehen.

Die Schweiz und das Vereinigte Königreich verbindet eine langjährige, intensive Beziehung, die massgeblich auf den bilateralen Verträgen zwischen der Schweiz und der EU basiert. Doch was ist nach dem Brexit, wenn die Verträge nicht mehr anwendbar sind?

Die Schweiz hat sich zwar gewappnet und eine Reihe neuer Abkommen unterzeichnet, um die gegenseitigen Rechte und Pflichten zu sichern – diese betreffen u.a. Handel, Migration, Strassen- und Luftverkehr und treten in Kraft, wenn Grossbritannien die EU ungeordnet verlässt oder nach Ablauf einer vereinbarten Übergangsperiode. Die Abkommen enthalten jedoch wenig Konkretes zu Dienstleistungen, die rund die Hälfte des gesamten Handels ausmachen. Zudem ist die Schweiz bei vielen Güterstandards an die Regeln des EU-Binnenmarkts gekoppelt, um sich den Marktzugang zu erleichtern. Doch das künftige Handelsverhältnis von Grossbritannien zur EU steht noch nicht fest.

Mehr unter:

https://www.wft.ch/brexit-verheugen/

Mona Vetsch, geboren am 23. Juni 1975 im Kanton Thurgau, ist eine erfolgreiche Fernseh- und Radiomoderatorin. Sie wurde unter anderem 2006 mit dem Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz, 2012 mit dem Ostschweizer Medienpreis und 2013 mit dem Preis Thurgauerin des Jahres ausgezeichnet.

Auch das diesjährige Wirtschaftsforum Thurgau wird wiederum von Mona Vetsch moderiert – wir freuen uns schon jetzt.

Hier weiterlesen: www.wft.ch/mona-vetsch/