Probleme beim Einloggen

Wirtschaftsverband Kopie und Medientechnik

Wir sind motio, das starke Netzwerk von Digitaldruck- und Scan-Dienstleistern: 300 Standorte in Deutschland + Östereich. www.motio-media.de

Nur für XING Mitglieder sichtbar motio-Gespräch mit dem Chef des Kanzleramtes über Zukunft des Plottens
Die "Digitale und papierlose Bauplanung" war Thema des jüngsten motio-Hintergrundgesprächs mit dem Chef des Bundeskanzleramtes Digitalisierungs-Minister Prof. Dr. Helge Braun (3. v.l.) und Dr. Jan Tulke (4. v.l.), Geschäftsführer "Think Tank Planen Bauen 4.0" in der Parlamentarischen Gesellschaft am Reichstag in Berlin.
Vermittelt hatte den Termin Bundestagsabgeordenter Klaus-Peter Willsch (links), der ebenso daran teilnahm. Das motio-Netzwerk war vertreten mit Heiko Schmalfuß, Annette Hebbeler, Achim Carius, Mike Riegler, Michael Baier, Andreas Haltmeyer und Wilfried Engel.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Kai Grove Mehr Umsatz mit Absatzfinanzierung!
Hallo in die Gruppe,
ich möchte in dieser Runde die Gelegenheit nutzen mich und die Absatzfinanzierung der abcfinance GmbH einmal vorzustellen. Sie alle arbeiten jeden Tag mit diesem Medium und ich möchte Ihnen an dieser Stelle anbieten sich näher über die abcfinance GmbH zu informieren.
Sie haben Fragen zu unseren Konditionen, Abläufen, Verträgen (Leasing, Miete und Mietkauf), etc.? Sprechen / schreiben Sie mich gerne an.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Der Fotokopierer feiert seinen 80. Geburtstag
Der amerikanische Erfinder Chester F. Carlson machte am 22. Oktober 1938 die weltweit erste Fotokopie. Das motio-Netzwerk als Branchenverband der Digitaldruck-Dienstleister erinnert heute an die geniale Erfindung und seine Wurzeln im Kopiergewerbe.
Carlson arbeitete seinerzeit in der Patentabteilung einer New Yorker Elektronikfirma. Dass es keine schnelle und bequeme Lösung gab, um Patentzeichnungen zu vervielfältigen, störte ihn sehr. Daher startete er mit elektrostatischen Experimenten. Seine jahrelange Tüftelei hatte dann auch Erfolg. Allerdings brauchte es noch einige Zeit bis in die 1960er Jahre, als sich seine geniale Erfindung zur Marktreife entwickelte.
Unter dem Namen „Xerox“ eroberte diese Erfindung den Weltmarkt. Canon, Océ, Ricoh, Kodak, Konica und Minolta folgten mit eigenen Produkten. Mittlerweile hat sich die analoge Kopiertechnik in eine digitale gewandelt. Der Digitaldruck löste das klassische Kopieren zum Ende der 1980er Jahre ab. Allerdings sprechen die meisten Menschen immer noch vom Kopieren und von der Kopie, gemeint ist allerdings ein Digital-Print.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Andreas Weber Transformation: Es ist gut, Regeln zu brechen!
#Think!Paper Edition 1, Volume 5
Der Hirnforscher und Neurowissenschaftler Dr. Henning Beck, Frankfurt am Main, gibt mit seinem lesenswerten Buch „Irren ist nützlich“ wichtige Tipps. Gerade für alle, die sich mit Transformation beschäftigen. Seine These: Die Schwächen des Gehirns sind unsere Stärken. — Henning Beck lehrt und publiziert nicht nur. Er hat auch schon Firmen im Silicon Valley beraten.
„Das Gehirn ist immer an einer Geschichte, an etwas Spannendem interessiert“, sagt Henning Beck
Unser #Think!Team hat sich mit Henning Beck beschäftigt und 5 Tipps extrahiert, die einen Mind-Shift leichter machen und kreative Ideen beflügeln.
Nur für XING Mitglieder sichtbar motio-Netzwerk ermuntert Justizministerium zur Eindämmung des Abmahnmissbrauchs
Print- und Scan-Branchenverband fordert Stopp von unseriösen Abmahnvereinen, deren Anwälte vom Gebührenabzocken leben.
Bereits geringfügige Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht auf Homepages und Webshops von Print- und Scan-Dienstleistern geben unseriösen Abmahnvereinen die legale Möglichkeit zur überteuerten Abmahnung. Diese, häufig aus mehreren Rechtsanwälten bestehenden Vereine, treten scheinbar als Mitbewerber auf. Eigentliches Ziel ist die Generierung von Anwaltsgebühren. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat in seinem Referentenentwurf vom 11. September 2018 den "Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs" vorgelegt. Damit soll der Abmahnmissbrauch gestoppt werden, ohne die Interessen der in diesem Bereich tätigen seriösen Akteure unbillig zu behindern. motio fordert eine Überarbeitung des Entwurfs mit dem Ziel, geringfügige Verstöße von Abmahnungen auszuschließen.
Insbesondere nach Einführung der Datenschutzgrundverordnung durchforsten Abmahnvereine das Internet nach Regelverstößen klein- und mittelständischer Betriebe. Bereits bei geringsten Normabweichungen wird die Abmahnmaschinerie in Gang gesetzt und die Gebührenrechnung des Anwaltes folgt.
Die Absicht des Gesetzgebers, die Gefahr missbräuchlicher und lediglich auf Einnahmenerzielung gerichteter Abmahnungen zu begrenzen, begrüßt der Branchenverband der Print- und Scan-Dienstleister. Die unseriösen Gebührenzocker im Abmahnwesen beschädigen den Ruf unseres Rechtssystems und dessen Struktur der Rechtsdurchsetzung.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Wirtschaftsverband Kopie und Medientechnik"

  • Gegründet: 29.08.2011
  • Mitglieder: 89
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 189
  • Kommentare: 9