Problems logging in

Wissens-Werte 2030

In dieser Gruppe suchen wir den fachlichen Austausch zu allen Fragen rund um das Thema Unternehmenswissen.

Only visible to XING members Herzlich willkommen in unserem Diskussionsforum!
Ob Forschung, Produktion, Dienstleistung oder Verwaltung - 

Wissen ist eine essentielle Ressource. Eine Ressource, die es zu pflegen gilt, damit wertvolle Expertise und Kompetenzen dem Unternehmen erhalten bleiben. 
Wie pflegen Sie Ihr Unternehmenswissen? Welche Tools nutzen Sie, welche Lösungen fehlen? 
 

Tauschen Sie sich mit den Experten in unserem Netzwerk aus, zu Themen von der Kommunikation und Unternehmenskultur über Strategie und Vision bis zur IT-Umsetzung.
Wir sind gespannt auf Ihre Perspektive und freuen uns über Ihren Beitrag.
Gudrun Behm-Steidel Vorstellung un Thema Wissenstransfer
Hallo in der Runde,
nach > 10 Jahren Lehre im Wissensmanagement liegt mir heute vor allem der Wissenstransfer ausscheidender Mitarbeiter am Herzen.
Zusammen mit Anna Gutzmann (Audi) biete ich an der Hochschule Hannover einen zertifizierten Weiterbildungskurs an für die Qualifizierung von Moderatoren für einen strukturierten Wissenstransferprozess. Nach dem Piloten im letzen Jahr finden 2019 2 Kurse statt. Infos: https://www.hs-hannover.de/zsw-wb/weiterbildung/wissenstransfer/index.html
Jörg Diel Informationsmanagement ein Dauerbrenner
Sehr geehrhte Frau Dr. Schneeweiß, Sehr geehrter Herr Sperling,
gerne bin ich spontan dieser Gruppe beigetreten, weil die Organisation von Wissens-Wertem mich schon mein ganzes Leben begleitet und aktuell bei meiner Tätigkeit für das IT-Unternehmen Informeleon wieder eine ganz besondere Bedeutung erlangt hat. Mit Rabbitfish haben wir das individualisierbare Datenmagement in Form einer hochmodern konzipierten IT-Lösung zum Geschäftszweck. Meine Aufgabe ist hierbei Anregungen für das System zu finden und zu liefern und natürlich es bei unseren Zielgruppen zu präsentieren und den Nutzen der Lösung deutlich zu machen. Diese reicht von Biobanken, Laboren in Forschung und Industrie bis zu Archiven und Handwerksbetrieben, die mit großer Variablität und Vielfältigen Sorten von Teilen zu tun haben. Sowohl das Verwalten aber immer stärker auch das sekundenschnelle Wiederfinden ist das Thema. Inzwischen wird immer mehr die Information selber und Ihre Verfügbarmachung zum Gegenstand der Betrachtung. Daher glaube ich, dass es hier einen regen Austausch geben kann. Ich freue mich darauf. Danke sehr
Xing logo 03 Wissens-Werte 2030 Stammtisch Wissensmanagement am 23.10.2018
Geradezu magisch ist das Thema "Unternehmenskultur". Unsere Diskussion am 23.10. beim Stammtisch Wissensmanagement lief immer wieder auf dieses Thema hinaus. Wenn die Kultur nicht stimmt, wird es mit der Kommunikation und mit dem Wissenstransfer schwierig.
Deutlich wurde auch, dass die Art und Weise, wie jüngere Generationen kommunizieren einem Wandel unterliegt. Die Werte der älteren Generationen sind anders gelagert als die der jüngeren Generationen und die Kommunikation ist bei jüngeren schneller und läuft über mehrere Kanäle parallel.
Wir sind in der Diskussion überein gekommen, dass unter dem Gesichtspunkt des vernetzten Denkens die Kommunikation im Wandel begriffen ist und sie zwar anders, aber nicht unbedingt schlechter sein muss. Es ist eben schwer, gewohnte Denkstrukturen aufzugeben und andere bzw. neue Einstellungen zu akzeptieren.
Beim nächsten Stammtisch im Februar geht es schwerpunktmäßig um Lernen und Lebenslanges Lernen.
Only visible to XING members
Kommunikation - gibt es einen Generationenkonflikt? 


Kommunikation war das Thema unseres letzten Stammtisches. Schließlich ist die funktionierende Kommunikation zwischen Zusammenarbeitenden das A und O eines gesunden Wissensmanagements in Organisationen. Neben dem allgemeinen Konsens darüber, dass gute Kommunikation auf gegenseitiger Wertschätzung und Empathie beruht, zeigte sich eine weitere Gemeinsamkeit unter den TeilnehmerInnen der Diskussion:

Ging es um die Wahl der Kommunikationskanäle, um die Frage ob App oder Anruf, Message oder Meeting, teilten alle Anwesenden - in der Mehrzahl Ü40 - ein großes Unverständnis. Unverständnis und Unwissen über die technischen Kanäle, welche die Jüngeren in unserer Gesellschaft für ihre Kommunikation oft nutzen. Das Spektrum unter den Diskutierenden reichte von neugierigem Interesse über skeptisches Beobachten bis zur missbilligenden Ablehnung. Eigene Erfahrung hatten dabei die wenigsten mit den technischen Möglichkeiten aktueller, digitaler Kommunikationskanäle. Und leider fehlten in unserer Runde Vertreter der Generation U30 - Zufall oder symptomatisch? 

Gibt es einen Generationskonflikt bezüglich der Kommunikation in Organisationen? Fehlen den “Alten” in Entscheiderpositionen Einblicke und Einfühlungsvermögen in das Kommunikationsverhalten ihrer jüngeren MitarbeiterInnen? Krankt die Verständigung folglich an der Wahl der falschen Kanäle?

Und ist es tatsächlich kein Zufall, dass die “Jungen” in unserer Runde zum Thema fehlten? Stellen sie sich die Frage nach dem Wie des Kommunizierens weniger? Weil sie in dynamischen Konstellationen auf Augenhöhe miteinander arbeiten und zum Austausch von Informationen unkompliziert jedes Medium nutzen, dass ihnen sinnvoll zur Verfügung steht?
Wir freuen uns darauf, die Diskussion auch hier in der Gruppe weiter zu führen und laden natürlich ganz besonders die Jüngeren ein, ihre Erfahrungen und ihre Perspektive zu teilen.
Und weil es nicht nur zum Thema Kommunikation so viel voneinander zu lernen gibt, freuen wir uns auf unseren nächsten Stammtisch zum Thema “Lernen”.
Der Termin wird rechtzeitig hier auf Xing bekannt gegeben und wir freuen uns wieder auf anregende Gespräche mit Ihnen!

Moderators

Moderator details

About the group: Wissens-Werte 2030

  • Founded: 14/03/2018
  • Members: 88
  • Visibility: open
  • Posts: 29
  • Comments: 12
  • Marketplace posts 0