Work-Life-Sense GruppeWork-Life-Sense Gruppe

10751 members | 10860 posts | Public Group

Eine Xing-Community, die den Sinn mit der Arbeitswelt verbindet. Wir sind Impulsgeber für Wertebewusstsein im Beruf. Wir ermutigen die eigene Berufung möglich zu machen. Besuchen Sie unsere Treffen!

Ich habe mir 39 Minuten Zeit genommen, das Interview mit Gerald Hüther anzuschauen mit den Ausschnitten aus dem Film "Awake2Paradise".

Einfach phantastisch - kann gar nicht oft genug geteilt werden:

https://www.geraldhuether.online/flow/?utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_content=Stein%20ins%20Rollen%20gebracht&utm_campaign=via-de-k1-l5-mc-teilgenommen-mail3-zusammenfassung&fbclid=IwAR0Lv4IAoNBFf4BNT_WRzMFiL9SdJJk4re1T3QVla-Pz82dKY0tTa9xFX8M

Ja, Gerald Hüther ist neben seiner fachlichen Expertise zu Fragen des hirngerechten Lernens auch ein begnadeter Erzähler. Ich habe ihn erstmals anlässlich eines Keynote-Vortrags 2016 in Leipzig live erlebt und war von seiner Fähigkeit, 90 Minuten am Stück ohne Konzept zu fabulieren, begeistert. Heute nutze ich das eine oder andere (kurze) youtube-Video auch gern für meine Seminare. Sehr zu empfehlen!

Werte und Überzeugungen sind die Leitplanken unseres Verhaltens. Doch viele Leute sind sich ihrer Werte gar nicht bewusst und können sie nicht benennen.

Der Begriff „Wert“ hat mit be-werten zu tun – er drückt also aus, was uns wichtig ist. Unsere persönlichen Werte sind das Ergebnis einer positiven Wertung. Damit werden sie zur Grundlage für unsere Entscheidungen.

Bist du dir deiner Werte bewusst? Mein Tipp: Mach dir eine Liste mit deinen Werten (z.B. Glaube, Bildung, Gesundheit, Karriere, Familie, Umweltschutz, Finanzielle Sicherheit usw.) und überlege dir, wo sie herkommen könnten.

Das gibt dir Orientierung und ist daher für jeden einzelnen, aber auch für eine Gruppe und für unsere ganze Gesellschaft von enormer Bedeutung.

Das sind sehr gute Ideen und Hinweise, Herr Berninger! Wo wir doch oft über den sog. Werteverfall reden, aber über unsere eigene innere und äußere Wertewelt bisher vielleicht noch kein klares Bild entwickelt haben. Vielleicht sollte man aus allen Werten seine Top 5 herausfiltern - und dann vielleicht eine Priorisierung machen. Welcher ist der wichtigtste Werte, mein Leitwert? Das verlangt dann schon einiges Nachdenken und verursacht womöglich sogar innere Konflikte.

Wir möchten in einer Welt leben, die sich bitte nicht verändern möge. Vor allem dann, wenn wir uns eingerichtet haben und glücklich sind, wenn alles im Flow ist und unser Wohlbefinden sein Optimum erreicht hat. "Haltet die Welt an und konserviert den Moment für die Ewigkeit!". Snapshot and freeze! Oder um es mit Goethes "Faust-Worten" zu sagen: "Verweile doch, du bist so schön!"

Was unser Verstand als Glück begreift und unser Gefühl als Euphorie wahrnimmt, soll am liebsten ewig dauern. Doch geht das nicht meilenweit an der Realität vorbei? Einerseits wollen wir eine sich stets in Bewegung befindliche Welt nicht akzeptieren, weil sie unserem Harmonieverständnis widerstrebt; andererseits brauchen wir den Wechsel der Momente, um nicht in eine Bewegungsstarre zu verfallen. Den Widerspruch zwischen der Kontinuität des Augenblicks und der Flüchtigkeit der Situation im Weltkontext zu lösen - das wäre wohl das wahrhaftige Glück! Auch, weil wir ungern den Preis zahlen wollen für die Aufgabe unserer Komfortzone, in der wir es uns gemütlich und wohlig eingerichtet haben.

Aber kommen wir hier aus dieser Zwickmühle überhaupt heraus? Ich persönlich glaube das nicht ...

Also gut. Wenn schon äußere Veränderung nicht vermeidbar ist, dann bitte so, dass wir zum Beherrscher dieses steten Wandels werden: als Controller dieser Welt und bei Erhalt der jederzeitigen Eingriffsmöglichkeit. Denn das Erleben von Glückseligkeit und Wohlgefallen, von Gleichklang und Gelingen soll uns so lang und so oft wie möglich beschieden sein.

Aber ach: wir müssen immer wieder feststellen, dass sich die Welt unserer persönlichen Einflussnahme auf die ersehnte Beständigkeit weitgehend entzieht. Weil es Wettbewerber - oder genauer gesagt - Konkurrenten für die Übernahme der Veränderungssteuerung gibt. Eine ganze Menge sogar! Ja - auch viele andere wollen sie kontrollieren, diese Veränderungen - und sie zu ihren Gunsten, in ihrem Sinne beeinflussen. Ein jeder nach seinen Bedürfnissen und Vorstellungen. Und darin besteht die zusätzliche Bedrohung: Neben der scheinbar objektiven Gefahr der Veränderung mischen sich mannigfaltige subjektive, steuernd-verändernde Kräfte ins Weltengefüge ein und versuchen uns abzuhalten von Einflussnahme und Regulierung im eigenen Sinne ...

Was tun? Wir leben in einer "VUKA"-Welt, in einer unbeständigen unsicheren, unbeständigen, komplexen und mehrdeutigen Weltensphäre. Wie schon Darvin feststellte, überleben nur die anpassungsfähigsten Individuen im Evolutionskampf. Für diese Anpassung müssen wir etwas tun, wollen wir nicht in erlernter Hilflosigkeit feststecken bleiben: Zum einen müssen wir unsere psychische Widerstandsfähigkeit im Strom der Veränderungen stärken (z. B. durch Resilienz fördernde Aktivitäten), zum anderen sind wir gefordert, unsere Kraftquellen, die unermessliche Fülle an Potenzialen und Kompetenzen zu mobilisieren. Nur dann können wir uns auf einen Weg begeben, der uns im Beruf und im Alltag einen festen Halt und Stand bieten kann.

Vielen Dank für Ihr Interesse und beste Grüße

Wolfgang Schiele

"Du bist mutiger als du glaubst, stärker als es scheint und klüger als du denkst."

(Pu, der Bär)

Hallo liebe Gruppenmitglieder,

Corona-bedingt sind persönliche Einstellungsgespräche oft nicht mehr möglich – es kommt immer mehr zu digitalen Vorstellungsgesprächen. Wie nehmen Bewerber*innen diese Digitalisierung der Arbeitswelt und damit auch des Recruitingbereichs wahr?

Wir, die Abteilung der Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Ulm untersuchen genau dies in unserer aktuellen Studie. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Sofern Sie mehr als zehn Stunden pro Woche arbeiten sind Sie genau die richtige Person um an unserer kurzen (ca. 15 Minuten) Umfrage teilzunehmen und uns damit beim Gewinn wichtiger Erkenntnisse zu helfen.

Natürlich haben auch Sie etwas davon: Als Dankeschön können Sie sich am Ende der Studie für Best Practice Tipps für digitale Vorstellungsgespräche registrieren.

Hier der Link zur Umfrage: https://ww2.unipark.de/uc/Abteilung/9d17/

Wir bedanken uns schon jetzt herzlich für Ihre Teilnahme!

HERZLICH WILLKOMMEN

Wenn Sie unzufrieden in Ihrem Beruf sind, möchte Ihnen dieses Netzwerk helfen, Ihre Berufung zu finden und ein glückliches, erfülltes und SINNhaftes Berufsleben zu führen.

Menschen möchten sich glücklich fühlen. In der heutigen Arbeitswelt steigt die Zahl berufsbedingter Erkrankungen. Immer mehr Berufstätige fragen nach Sinn. Ein Phänomen unserer Zeit ist die zunehmende Zahl von Burnout-Fällen bei wachsendem Wohlstand und sozialer Betreuung. Wir sind überzeugt, wer auf Dauer seinen Lebenssinn verfehlt, vergeudet wertvolle Energie. Daher stehen wir für den Ansatz Work-Life-Sense.

Freude und Erfüllung im Beruf stellt sich dann ein, wenn ein Mensch seine Berufung lebt. Wenn Grenzen und Komfortzone von innen heraus überwunden werden, kann Innovation und Schöpferkraft freigesetzt werden.

Diese XING Community bietet Ihnen einen verschiedene Möglichkeiten zum Austausch.

W O R K

"Wir alle streben nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance. Dazu gehört jedoch nicht nur unsere Einstellung als Arbeitnehmer, sondern auch die Voraussetzungen und Möglichkeiten, die Unternehmen und Organisationen als Arbeitgeber bieten. Im Fokus dieses Forums deshalb steht die Frage, inwieweit Unternehmen und Organisationen zum Gemeinwohl beitragen und wie sie ihre Mitarbeiter dabei unterstützen können, ihre Aufgabenbereiche sinnvoll und zugleich sinnstiftend mit Engagement und Kreativität zu füllen." (Anja Lothschütz)

L I F E

"Womöglich steht das englische Wort LIFE eigentlich für die Abkürzung von „Leben in Fülle erfahren“. Hier in unserer WLS-Ambassador-Xing-Gruppe geht es in dieser Rubrik unter anderem genau darum. Wir setzen uns damit auseinander, wann wir uns so richtig lebendig fühlen, was wir im Leben brauchen und was uns so richtig gut tut. Dabei reduziert sich das Leben nicht rein auf das Privatleben. Denn wir spüren immer deutlicher, dass wir auch im beruflichen Kontext Mensch sein wollen. Wie so oft ist auch hier unser Herz der Schlüssel. Menschen mit geöffneten Herzen kommunizieren offener, liebevoller und authentischer. Sie erfahren das Leben in ihrer ganzen Fülle und lassen andere Menschen daran teilhaben. In unseren Beiträgen wollen wir Möglichkeiten zum Austausch schaffen und uns darüber unterhalten, wie wir uns als Gesellschaft nach und nach zu dieser Form der Kommunikation entwickeln können." (Johanna Leitner)

S E N S E

„SENSE steht in dieser Gruppe für Sinn und wir sprechen auch Berufstätige an, die sich im Augenblick zu einer Sinnkrise bekennen: Man fühlt sich innerlich leer, das Berufsleben wird zur Routine. Vielen wird bewusst, dass die Aufbaujahre oder das reine Streben nach Status und Karriere vorbei sind. Dazu gehören Menschen, die sich mit den Folgen eines Burn-Out auseinandersetzen, aber auch jene, die von Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit betroffen sind. Sie dürsten nach einer Auszeit und wollen mit ihrem Wahren Selbst in Verbindung kommen. Gleichzeitig wünschen sie sich eine klare Perspektive, wie eine erkannte Berufung im Arbeitsleben möglich gemacht werden kann. Dabei wird hier unter Berufung ein Ruf der Seele verstanden, der uns an den Sinn des menschlichen Daseins erinnert: Die Seele will glücklich sein und tun, was es zu tun liebt.“ (Guido Ernst Hannig)

Virtuelle Foren

Virtuelle Foren enthalten Artikel, Hinweise und Tipps für den praktischen Umgang mit den oben genannten Themen. Weil wir die meiste Zeit unseres Tages mit Arbeiten verbringen, sind unsere Beziehungen zu den Menschen sowie unser Umfeld ein essentieller Faktor für unser Wohlgefühl.

„Blogs und Postings“ kommt daher ein hoher Wert zu. Wer postet anerkennt die zugrundeliegenden Werte dieser Gruppe.

Werbung für das eigene Angebot posten Mitglieder grundsätzlich im Bereich Marktplatz. Wir erlauben uns, unangebrachte Posts zu löschen oder in den Marktplatz zu verschieben.

Netzwerktreffen

Das Herz dieser XING W-L-S Gruppe sind zahlreiche Netzwerktreffen in der DACH-Reigion. Sie tragen zu wahrhaftigen Verbindungen in diesem Netzwerk ein. Sie werden an besonders ausgewählten Orten wie Klöster oder naturnahe Hotels ausgerichtet.

Während „Networking“ im eigentlichen Sinne flüchtige Kontakte fördert, welche zum beruflichen Vorteil eingegangen werden, verfolgen unsere Netzwerktreffen einen substanziellen Sinn für menschlich und beruflich sinngebende Verbindungen. Dabei schätzen wir die Vielfalt und Unterschiedlichkeit unserer Teilnehmer.

Je nach Thema laden wir bestimmte Zielgruppen in unsere Netzwerktreffen ein. Sofern sich Teilnehmer missverstanden fühlen und dennoch teilnehmen wollen, bitten wir um persönliche Kontaktaufnahme.