Probleme beim Einloggen

ZENIT NRW

Die Gruppe ZENIT NRW richtet sich an Mitglieder des Netzwerk ZENIT e.V. + Kunden der ZENIT GmbH zu Themen aus Unternehmen und Wissenschaft.

Zenit logo xing green ZENIT NRW Gleich zwei ZENIT-Kunden gewinnen Bundespreis Ecodesign
Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt (UBA) zeichneten am 26. November 2018 in Berlin die Gewinner des diesjährigen Bundespreises Ecodesign aus. Geehrt wurden dabei auch zwei ZENIT-Kunden: VELOGICAL engineering GmbH und Magnic Innovations GmbH & Co KG. Lesen Sie mehr auf unserer Webseite unter:
http://bit.ly/2BH7qT7
Benno Weißner Neue Arbeitsräume für die Gestaltung der Zukunft im Zeitalter der Digitalisierung – Innovationen im Unternehmen umsetzen
Wuppertal, 04.12.2018, 15-17.45 Uhr im ELBA Zukunftswerk
mit dem Netzwerk ZENIT e.V. Mitgliedern Generationdesign (Wuppertal) und KplusV (Arnheim)
Mit dieser Veranstaltung möchten wir Ihr Wissen über die Nutzung von Zukunftstrends in Bezug auf Ihre eigene Innovationsarbeit und -methodik sowie Ihre Arbeitsumgebung und Organisationsprozesse vertiefen und nutzbar machen.
Die Umsetzung von zukünftigen und aktuelle Entwicklungen in die betriebliche Praxis werden wir methodisch skizzieren und entsprechende Instrumente sowie Beispiele vorstellen.
Die grundlegende Herausforderung für Unternehmen in der heutigen Welt ist die steigende Geschwindigkeit, Parallelität und Komplexität von Veränderungsprozessen in allen unternehmerischen Bereichen. Dies betrifft alle Unternehmensbereiche von der eigenen Gestaltung der internen Prozesse als auch Prozesse im Bereich der Kundenbeziehungen oder der Produktentwicklung.
Unternehmen sind häufig noch mit Strukturen, Arbeitsprozessen und
Arbeitsräumen aus den letzten Dekaden ausgestattet und stehen bisweilen chancenlos vor der komplexen Herausforderung sich den stetig steigenden flexibilisierten und digitalisierten Anforderungen der Arbeit anzupassen. Viele Buzz Works wie vernetztes Arbeiten, papierloses Büro etc. stehen schon seit Jahren im Raum und auch auf Trends wie Ansätze zur Circluar Economy werden intensiv diskutiert. Wie wirkt sich dies aber in der praktischen Umsetzung im Unternehmen aus? Wie kann dies umgesetzt, werden um das Geschäft zukunftsfähig aufzubauen?
Insbesondere durch die Digitalisierung ist die Interaktion mit Maschinen, künstlicher Intelligenz und Netzwerken, sowie die Arbeit in unterschiedlichen Umgebungen für unterschiedliche Aufgaben zwar teilweise anerkannt und im internationalen Wettbewerb gefordert, jedoch in den meisten Unternehmen noch nicht erlernt und zum Teil auch noch nicht als Chance und kreativer Entfaltungsraum erkannt.
Die Kenntnis und Nutzung der MEGA-Trends vor dem Hintergrund des GIGA-Trends Digitalisierung ist mithilfe von Instrumenten des Innovationsmanagements, kreativer Gestaltungskompetenz und einer darauf zugeschnittenen Arbeits- und Lernumgebung gleichermaßen zwingend und chancenreich für die erfolgreiche Weiterentwicklung.
Die vier Referenten Holger Bramsiepe, GENERATIONDESIGN – Benno Weissner, ZENIT, Sophie Blasberg, CODEKS und Helena Bühler, KplusV (NL) - bringen für die Themen Zukunftsgestaltung, Innovation und neue Arbeitswelt eine ideale Mischung von Kompetenzen zusammen. Die Inhalte werden im Kontext des innovativen Coworkingspace „codeks“ im ELBA Zukunftswert in Wuppertal in einem agilen und neuen Vortragsformat vorgestellt. Als Best Practise haben wir die Managementgesellschfts KplusV aus Arnheim/Amsterdam eingeladen, die in den Niederlanden seit Jahren erfolgreich Ansätze im Bereich Innovationsmangement umsetzt und Ihre eigenen Arbeitsräume nach dem CESCo-Prinzip gestaltet hat.
Teilnahme kostenlos.
Anmeldung und genauer Ablauf über: http://www.nrweuropa.de