ZENIT NRW

ZENIT NRWZENIT NRW

557 members | 674 posts | Public Group
Anno Jordan
Hosted by:Anno Jordan

Die Gruppe ZENIT NRW richtet sich an Mitglieder des Netzwerk ZENIT e.V. + Kunden der ZENIT GmbH zu Themen aus Unternehmen und Wissenschaft.

Vorteile durch die Mitgliedschaft

... Log in to read more

Das neue EU-Projekt Procure4Health hat jetzt begonnen mit einer Laufzeit von 3 Jahren. Es wird das größte europäische Netzwerk von Beschaffern im Gesundheitsbereich werden. Unter der Koordination von SAS (Andalusischer Gesundheitsdienst) sind über 30 Partner aus der EU und assoziierten Ländern beteiligt. ZENIT war maßgeblich an der Entwicklung des Projektes beteiligt. Procure4Health ist einerseits ein Netzwerk für und von Beschaffern für den Wissensaustausch und die gemeinsame Nutzung bewährter bzw. innovativer Beschaffungsverfahren sowie für die Entwicklung von Schulungsprogrammen zur Konsolidierung dieses Wissens und durch Twinnings, die öffentlich ausgeschrieben werden. Andererseits sollen die Beschaffungsbedarfe der Institutionen im Gesundheitsbereich ermittelt werden, Marktrecherchen erstellt sowie offene Marktkonsultationen organisiert werden. Für dieses Arbeitspaket ist ZENIT zuständig, um in einem weiteren Schritt konkrete Innovationsbeschaffungsprojekte vorzubereiten bzw. Aktionspläne zu erstellen. Wir suchen weiterhin interessierte Beschaffer aus dem Gesundheitswesen. Bitte bei mir melden.

ZENIT sucht eine/en PersonalmanagerIn zum frühest möglichen Termin. Wollen Sie sich verändern? Schauen Sie in die Ausschreibung, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

https://www.zenit.de/unternehmen/jobs/hr-manager-personalmanager-m-w-d/

Am 22. Juni findet die Abschlusspräsentation des EU-Projekts STARS statt, dass sich seit 2017 mit dem Thema Stressreduzierung von Patienten beschäftigt hat. Fünf führende europäische Krankenhäuser nutzen dafür das Vertragssystem der Europäischen Kommission für die vorkommerzielle Auftragsvergabe (PCP), um die europäische Industrie anzuregen, Lösungen zu entwickeln. ZENIT hat das Projekt mitkonzipiert, alle Prozesse begleitet und war für die Kommunikation verantwortlich.

Ziel des STARS-Projekts war es, marktfähige Lösungen für Patienten zu entwerfen und zu testen, denen ein chirurgischer Eingriff bevorsteht. Im Mittelpunkt stand die Idee, Stress und Ängste zu reduzieren und den Gesundheitszustand während des gesamten Behandlungsverlaufs zu verbessern.

Bei den beiden im Projekt entwickelten Lösungen ist die klinische Testphase abgeschlossen und werden im Rahmen einer Online-Abschlusskonferenz am 22. Juni 2022 (9.00 - 11.30) vorgestellt.

Auch über das Projekt STARS und das PCP-Verfahren und was man gelernt hat, gerade in Zeiten der Pandemie, werden Gegenstand der Konferenz sein.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.zenit.de/stars-conference/

Das EU-Projekt ROSIA zielt darauf ab, künftige Rehabilitationsdienste für abgelegene ländliche Gebiete zu entwickeln, um sicherzustellen, dass diejenigen, die in dünn besiedelten Gebieten fernab der Städte leben, Zugang zu intelligenten Telerehabilitationsdiensten haben. Das Projekt ROSIA wurde im Januar 2021 ins Leben gerufen und umfasst 12 Partner in 5 Ländern. ROSIA wird insgesamt 3,9 Millionen Euro investieren, die durch das Programm Horizont 2020 der Europäischen Union kofinanziert werden. Die öffentlichen Auftraggeber, die das Projekt integrieren, sind: Servicio Aragonés de Salud (Gesundheitsservice der spanischen Region Aragón), das Universitätsklinikum/Centro Hospitalar e Universitário de Coimbra (Portugal), und das National Rehabilitation Hospital (Irland). Der Aufruf zur Einreichung von Angeboten wurde bis zum 30. Juni veröffentlicht.

Alle weiteren Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier: www.rosia-pcp.eu

Seit November 2020 arbeiten 7 Partnerorganisationen aus 6 europäischen Ländern an der Erarbeitung von praxisnahen Instrumenten zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit in kleinen und kleinsten Betrieben.

Die Tools sind zum jetzigen Zeitpunkt klar beschrieben, die Vorgehensweise ist erklärt und die Unternehmen können sich sowohl über die Zielgruppe, die Dauer der Anwendung aber auch über die Vorteile der jeweiligen Tools informieren.

Vor einem weiteren Treffen des Projektkonsortiums in Malaga (02.-03. Juni 2022) möchten wir bereits heute die Möglichkeit geben, einen ersten Blick auf die Tools zu werfen.

Alle Inhalte stehen kostenfrei über die offizielle Open Education Ressource Plattform des Projektes zur Verfügung (https://www.akkueurope.eu/toolbox.php).

Eine Übersicht der Instrumente können Sie dem PDF entnehmen.

Bei Interesse bitte melden.

d-ialogo ist einer der europäischen Partner.

Vorteile durch die Mitgliedschaft

Der Netzwerk ZENIT e. V. (Netzwerk Zenit e.V. / http://www.netzwerk.zenit.de/de/ ) ist einer von drei gleichberechtigten Gesellschaftern der ZENIT GmbH. Der Verein ist ein Zusammenschluss von fast 200 Unternehmen, die in NRW 45.000 Arbeitsplätze stellen. Gegründet wurde er im Jahr 1984, um kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit zu geben, die NRW-Technologie- und Strukturpolitik aktiv mitzugestalten. Weitere Gesellschafter sind das Land Nordrhein-Westfalen und die nordrhein-westfälische Kreditwirtschaft.

Der Netzwerk ZENIT e. V. unterstützt den kontinuierlichen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Politik durch regelmäßig stattfindende Unternehmertreffs. Referenten sind Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, die aktuelle politische und wirtschaftliche Themen aufgreifen, erörtern und im Anschluss mit den Gästen diskutieren.

Zusätzlich bietet er den Unternehmen einen engen Kontakt zur ZENIT GmbH ( http://www.zenit.de/d/), einem Informations- und Beratungsdienstleister, der beispielsweise in Bereichen wie Internationalisierung, Neue Technologien, Europa, Marketing, Marktforschung, Umwelt, Qualität und Förderberatung tätig ist. Mitglieder im Netzwerk ZENIT e.V. haben bei der ZENIT GmbH einen bevorzugten Kundenstatus. Kontinuierlich erhalten sie Informationen über wirtschaftliche Entwicklungen, aktuelle Ausschreibungen und neue Fördermöglichkeiten des Bundes, des Landes und der Europäischen Union aus erster Hand.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und Ihr Interesse und laden Sie zur Mitarbeit im Netzwerk Zenit e.V. herzlich ein!

Mit freundlichen Grüßen

Anno Jordan
- stellv. Vorstandsvorsitzender -