Probleme beim Einloggen
Nur für XING Mitglieder sichtbar Compliance - Haftung / Vortrag 24.10.18
Einladung zur Schulung „Compliance nach vorne gedacht (ISO) & Vertragsrecht“
Einladung: 24.10.2018, 16.00 - 19.00 Uhr
Ort: Kanzlei Henseler & Partner, Graf-Adolf-Platz 12, 40213 Düsseldorf
Sehr geehrte Damen und Herren,
Compliance nach vorne gedacht bedeutet, echtes Geld zu sparen. Wie? Durch das pragmatische Schließen gefährlicher Sicherheitslücken. Zu Compliance gehört Risikomanagement und Risikomanagement ist ein Teil des ISO-Audits.
Der aktuelle und stetig wachsende Fach- und Führungskräftemangel führt unter anderem dazu, dass Unternehmen ihre Aufträge nicht mehr fehlerfrei oder zeitgerecht ausführen können. Die rechtlichen Konsequenzen folgen in Form von Haftung.
Was können Sie präventiv heute schon umsetzen, um zukünftige Risiken zu minimieren?
Vorträge:
1. Carmen Felsing, Rechtsanwältin (Recht & Management):
-Compliance-Strukturen,
-Risikomanagement/ ISO-Anforderungen
-Haftungs- und Vertragsrechtschulungen für Mitarbeiter
-360 Grad Beurteilungen
2. Dr. Almut Riemann, Rechtsanwältin (Henseler & Partner Rechtsanwälte mbB)
Arbeitsrechtliche Aspekte: Implementierung von Compliance Regelungen in Arbeitsverhältnisse; Motivation zur Beachtung, Maßnahmen bei Verstößen
Warum integrierte Risikomanagement-/Compliance-Strukturen wichtig sind, zeigt ein Praxisbeispiel:
Freitags, 16:15 Uhr, erhält einer Ihrer Mitarbeiter einen Anruf – eines Ihrer Produkte hat gerade durch eine Fehlfunktion einen Menschen verletzt. Ihr Mitarbeiter ignoriert den Handlungsbedarf und geht ins Wochenende. Hier bedarf es fester und transparenter Strukturen.
„Compliance-Risiken sind genauso zu behandeln wie Absatzrisiken. Integrieren Sie Compliance in Ihr bestehendes Risikomanagement. Es ist Teil der Aufgabe eines jeden Managers, Chancen und Risiken zu verknüpfen. Und eines seiner Risiken ist, dass seine Mitarbeiter gegen Regeln verstoßen. Informiertheit schafft Überblick und führt dazu, dass richtige Entscheidungen getroffen werden.“
(Dr. Fabian, Chief Compliance Officer, VW Konzern).
Anfangen und dann auch richtig umsetzten ist die Devise! Wir unterstützen Sie gerne!
Sollte unsere Veranstaltung für Sie von Interesse sein, würden wir uns über Ihre Anmeldung unter carmen.felsing@rechtundmanagement.de freuen. Eine Anmeldebestätigung ist erforderlich. Die Veranstaltung ist für Sie natürlich kostenfrei. Die übernächste Schulung dieser Reihe erfolgt im Frühling 2018, falls Sie zu dem aktuellen Termin keine Gelegenheit zu der Teilnahme haben sollten.
Über Ihre Rückmeldung und Weiterempfehlung freuen wir uns sehr. Natürlich stehe ich Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
RA Carmen Felsing
http://www.rechtundmanagement.de
0160 - 97 75 26 26
24 Jahre Erfahrung - ausschließlich in der Unternehmens-Rechts-Beratung.
Dirk Lambach Persönlicher D&O-Schutz für Organmitglieder - Manager müssen sich selber schützen
Scheinbar reicht heute ein D&O-Versicherungsvertrag des Unternehmens nicht mehr aus, um individuellen Schutz der einzelnen Manager zu gewährleisten. Der Trend geht zur "Privatvorsorge" für Organmitglieder. Hier ein interessantes Interview zum Thema Managerschutzweste.
Jens Müller
Deckungssummen zu niedrig, Wording nicht angepasst ans Unternehmen und oft wird das Thema eher vernachlässigt. Leider begegnet uns diese Situation fast täglich in Unternehmen.
Frank Thiele Verhaltensregeln für Geschäftsführer in der Krise ihres Unternehmens
Im Moment läuft es in den meisten Unternehmen noch ganz rund. Krisensituationen und damit Forderungsausfälle und damit Liquiditätsengpässe sind aber absehbar. Trump, Italien, Spanien etc.
Vor allen Dingen die mittelständische Wirtschaft, also Leute wie Sie und ich, müssen sich auf harte Krisenzeiten einstellen. Im Falle von Liquiditätsproblemen kommen rechtlich auf den Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens ganz erhebliche Sorgfaltspflichten und auch möglicherweise Schadensersatzpflichten zu, wenn er auf die Krisensituation des Unternehmens nicht oder falsch reagiert. Ich habe zu dieser Problematik in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift GmbH-Steuerpraxis den Artikel „Rechte und Pflichten eines Sanierungsgeschäftsführers – Ein Überblick anhand der neueren BGH-Rechtsprechung“ verfasst. In diesem Artikel zeige ich anhand von für Sie auch ohne große Rechtskenntnisse nachvollziehbaren Praxisfällen auf, wie Sie sich als Geschäftsführer in derartigen Situationen zu verhalten bzw. nicht zu verhalten haben.
Bei Interesse an dem Artikel kommen Sie einfach auf mich zu und schreiben mich an, am besten über meine E-Mail-Adresse RAThiele@gmx.de
Jan Philipp Book Der faktische Geschäftsführer
Immer wieder der faktische Geschäftsführer - kurze Hinweise zu strafrechtlicher Zurechnung, Deliktsbereichen und Haftung.
Karin Baumeier Cyber-Versicherungen: So können sich Unternehmen vor Daten-Dieben aus dem Web schützen
Ein interessanter Artikel aus Pfefferminzia.
Beste Grüße, Karin Baumeier

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Zivil- und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Organen"

  • Gegründet: 18.08.2006
  • Mitglieder: 273
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 41
  • Kommentare: 9