Probleme beim Einloggen

XING Zürich ist das grösste Business Netzwerk für Begegnung und Austausch in der Schweiz und ist keine Jobbörse oder reine Werbeplattform

Thomas Schulz XING Zürich #EventRadar: Unsere nächsten Anlässe
Liebe XING Zürich Community
Wir wünschen Euch ein gutes, erfolgreiches und spannendes 2018!
Gerne senden wir Euch folgenden unseren #EventRadar, der über unser nächsten Anlässe mit XING Zürich informiert:
XING Lunch | #mittagZ: Haus zum Rüden
Di, 16.01.2018, 12:00-13:30
Wir organisieren monatlich ein 3-Gang Mittagessen in einem speziellen Lokal in Zürich. Das Besondere: ihr sitzt zu jedem Gang an einem neuen Tisch mit jeweils drei neuen Tischnachbarn.
https://www.xing.com/events/xing-lunch-mittagz-haus-ruden-1861526
XING Expertendialog | Personal Branding & Networking online
Mi, 17.01.2018, 18:00-20:00
Personal Branding & Networking online, Social Media Plattformen
https://www.xing.com/events/xing-expertendialog-learningz-1860474
XING Afterwork | Herzlich willkommen bei XING Zürich
Di, 06.02.2018, 18:30-20:30
Neu bei XING Zürich dabei oder einfach Lust neue Mitglieder und unsere Gruppe kennenzulernen? Dann ist unser #welcomeZ genau das Richtige für Dich.
https://www.xing.com/events/xing-afterwork-herzlich-willkommen-xing-zurich-1872168
Neu bieten wir ab 2018 das Virale Ticketing an. Wie funktioniert das? Nach dem Ticketkauf bekommt Ihr einen Code, den Ihr an Eure Freunde und Kollegen weitergeben könnt. Für jeden geworbenen Teilnehmer bekommst Du als Vermittler einen Bonus und der neu gewonnene Teilnehmer einen Freundschaftsrabatt von jeweils 10% vom Ticketpreis.
Wir wünschen Euch einen tollen Start und freuen uns Euch an einem nächsten Anlass mit XING Zürich begrüssen zu dürfen.
Herzlichst
Thomas Schulz, XING Ambassador Zürich
Stefan Kühn Nein sagen
Unbeschwert Nein sagen ist für viele ein Problem. Die Folgen sind bekannt: Immer wenn wir gegen unser besseres Wissen nachgeben, ist es, als ob wir eine Willkommensmatte auslegen und die Leute ermutigen, immer und immer wieder auf uns zu treten. Bei Verhandlungen ist das der sichere Untergang.
Mehr Durchsetzungsvermögen würde deshalb vielen Menschen guttun. Studien belegen, dass Durchsetzungsfähigere Ziele besser erreichen und mit ihrem Job zufriedener sind. Ein gutes Durchsetzungsvermögen bedingt, dass man mit Uneinigkeit und Ablehnung umgehen kann, denn eine falsch übermittelte Abfuhr kann Konflikte auslösen. Menschen, die wenig Wert auf die Meinung anderer legen, mag das Nein sagen leichter fallen, die Resultate müssen dennoch nicht besser sein. Ihnen fällt es oftmals schwer, durchsetzungsfähig zu sein, ohne dabei kalt oder aggressiv zu wirken.
HIER EINIGE HINWEISE ZUM PROFESSIONELLEN NEIN SAGEN
1. Ein Nein braucht keine Rechtfertigung. Falls doch, sollte man den Grund für die Ablehnung kurzhalten, z.B: "Es tut mir leid, aber ich habe einfach keine Zeit."
2. Wer sich beim Nein sagen unwohl fühlt, sollte den Inhalt der Ablehnung und die Art und Weise, wie diese übermittelt wird nicht nur gedanklich, sondern auch sprechend üben. Sich Gedanken zu machen, wie die Reaktionen ausfallen und wie darauf reagiert werden könnte, verleiht zusätzlich Sicherheit.
3. Alternativen, welche beide Seiten befriedigen, schlagen Brücken und führen zu neuen Lösungen.
4. Man sollte sich nicht unnötig entschuldigen. Es ist sinnvoll sich daran zu erinnern, dass der Entscheid nur bei einem selbst liegt.
5. Bei Unsicherheit ist die Körpersprache besonders wichtig: Direkter Augenkontakt, aufrechte Körperhaltung, tiefe ruhige Stimme und beim Nein sagen den Kopf schütteln und nicht nicken.
6. Wenn man jemandem unter anderen Umständen helfen würde, verpackt man das "Nein" am besten in einfühlsame Worte: "Ich verstehe Ihr Dilemma, aber im Moment habe ich nicht die Mittel, um Ihre Anfrage effektiv zu bearbeiten."
7. Bewährt hat sich die Ja-Nein-Ja Formel. Dabei verpackt man die ablehnende Antwort zwischen zwei bejahende Aussagen: "Ich schätze diesen direkten Dialog sehr. In der aktuellen Situation sind weitere Preisnachlässe nicht möglich. Ab Mitte Jahr prüfen wir gerne, ob und in welcher Form weitere Optimierungen möglich sind."
9. Für dominante Menschen, die für Gefühlsduselei nicht viel übrighaben, ist es wichtig zu erkennen, dass der Grat zwischen Durchsetzungsvermögen und Aggressivität schmal ist. Durchsetzungsvermögen bedeutet nicht, jemanden einzuschüchtern oder zu drohen, geschweige denn laut zu werden. Das gilt für die Tonspur und Körpersprache gleichermassen.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Netzwerken, aber ehrlich und authentisch!
Thomas Schulz
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar: