Probleme beim Einloggen
Karl Schmidt In manchen Gegenden gabs heuer shon Wasserknappheit
und das ist für Parks und Gärten ein echtes Problem. sollten die Sommer künftig weiter wärmer werden dann wird öfter das Wasser knapp. Dagegen könnten Regenwasser-Speicher UNTER diesen Gärten helfen. Diese können recht preiswert angelegt werden wenn schon im Zuge der Planung und Neuanlage ein Loch im Park in beliebiger Größe gemacht wird. Darin wird eine Betnwanne mit einer großen und einer kleinen Kammer betoniert. In dieser werden Rohre in einer Matix von 1 x 1 m aufgeständert auf die dann Atlantis Kunststoff-Elemente kommen. Rohre und Atlantis Elemente werden mit Beton beschüttet und darüber kommt Erdreich oder was auch immer. Durch 2 Einstiegluken erfolgt der Zugang zum Wasserspeicher und zum Technikraum. Das Regenwasser der umliegenden Gebäude wird über einen Filter gesammelt. Der Überlauf geht in den Kanal. So hat man einerseits ein Retentionsbecken welches bei Starkregen den Abfluß in die Bäche reduziert, anderseits im Sommer einen Wasserspeicher für die Beregnung - auch wenn andere das Wasser rationiert bekommen. Eine win-win-Sutiation zumal solche selbstgebauten Regenwasser-Speicher preiswert sind und von jeder Baufirma errichtet werden können.
Karl Schmidt
Hätten die Promis in Kalifornien deren Villen jetzt abgebrannt sind unter ihren Gärten und Parkplätzen (sie sind extrem belastbar) solche Regenwasser-Speicher mit ausreichend Wasser gebunkert und diese mit Wasserwerfern rund ums Haus verbunden, dann wären die Schäden bei weitem nicht so arg gewesen. Weil ein Dach und Fassaden, die während die Feuerwalze übers Gelände fegt ausreichend mit Wasser benetzt sind, fängt nicht zu Brennen an. Solche Anlagen kosten einen geringen %-Satz der Villen, sind unsichtbar und technisch problemlos lösbar. Es reicht wenn im Garten ein 3-4 m tiefes Loch gegraben wird (so groß wie möglich), dort kommt eine Betonwanne rein. Die Atlantis Elemente werden in einer Matrix von 1x1 m aufgeständert, bewehert und betoniert und darüber kommt Erdreich. Dort wo Bäume stehen wird die Wanne unterbrochen. Dazu ein Notstromaggregat und Wasserwerfer rund ums Haus - dann funktioniert das auch wenn die Leute gar nciht anwesend sind. Die Wasserspeicher kann man auch mit (entsalztem) Meerwasser (Tankwagen) befüllen um für Notfälle gewappnet zu sein.
Gerd Weber Der Supersommer 2018 erfordert besondere technische Lösungen
Stadtgärtner und Friedhofsgärtner sind aufgrund der lang anhaltenden Hitzewelle schon wochenlang - mehrere Stunden pro Tag mit den Gießkannen auf den Friedhöfen und in den Städten unterwegs. Mit unserer Lösung können sie Ihre Belastung im Bereich 22,5 bis 45 fach reduzieren.
Wir bieten unseren akkubetriebenen Transportwagen mit 450 Liter Wasserbox - sowie batteriebetriebener Gießvorrichtung an. Infos bei uns und bei unseren Händlern
Gerd Weber
Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH Gestern haben wir an die Firma Schlichtmann und Kiewisch in Bad Salzuflen eine komplette Kombination ausgeliefert. Die Firma Schlichtmann und Kiewisch hat ca. 1000!!! Dauerpfleggrabstellen in Bad Salzuflen, die in der Regel von nur zwei Mitarbeitern gepflegt werden. Wenn alle Gräber an einem Tag mit 10 bis 20 Litern Wasser versorgt werden müssen sprechen wir von 5 bis 10 Tonnen Gewicht die ein Mitarbeiter pro Tag in Form von gefüllten 10 Liter Gießkannen schleppen muß. Und das bei der momentanen Hitze. Ab jetzt ist diese Arbeit um den Faktor 22,5 bis 45 einfacher geworden :-)

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Zukunftsstrategie Gartenbau"

  • Gegründet: 13.12.2012
  • Mitglieder: 301
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 94
  • Kommentare: 82