Zusammenleben und ZusammenarbeitenZusammenleben und Zusammenarbeiten

122 members | 154 posts | Public Group
Hosted by:Ernst Holzmann

Hier können wir uns darüber austauschen, welche Werte für unser Zusammenleben wichtig sind. In der Gesellschaft, im Beruf und in der Familie

Prof. Hans Joachim Schellnhuber hören und erleben!

Über Auslandsreisen mit den Kindern kann grundsätzlich das jeweils betreuende Elternteil allein entscheiden, wenn die Reise nicht mit Nachteilen oder Gefahren für das Kind verbunden ist. Nicht so in Zeiten der Corona-Pandemie:

Wer als getrennt lebender Elternteil mit den gemeinsamen Kindern aktuell eine Auslandsreise plant, muss die Zustimmung des mitsorgeberechtigten Elternteils einholen.

Auch wenn keine Reisewarnung für ein Urlaubsziel besteht, führt die Ausbreitung von COVID-19 weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Da dies zu einer erheblichen Belastung für das seelische Wohlbefinden eines Kindes führen könne, entschied das Oberlandesgericht Braunschweig am 30. Juli 2020: Die Flugreise eines getrennt lebenden Elternteils mit den gemeinsamen Kindern sei in der Zeit der Corona-Pandemie keine Angelegenheit des täglichen Lebens mehr.

Daher bedürfe dies der Zustimmung des anderen, mitsorgeberechtigten Elternteils.

#lwp #rechtsanwältemeissen #lwpmeissen #familienrecht

Es ist verständlich, dass manche Menschen die Existenz neuer Gefahren - wie z.B. den Corona-Virus - aus Selbstschutz leugnen. Sie sind mit den Entwicklungen der #Globalisierung (immer schneller, immer mehr, immer komplexer, immer komplizierter, immer mehr voneinander abhängig,...) vollkommen überfordert. Und wünschen sich wieder eine ehemalige "Normalität" zurück, die mit der aktuellen Realität nichts mehr zu tun hat.

Deswegen wählen immer mehr Menschen die "Vogel Strauss Politik". Den Kopf in den Sand stecken (vielleicht auch umgekehrt) und nichts mehr hören und sehen wollen. Oder sie reagieren wie Pippi Langstrumpf - ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Oder sie flüchten sich in abstruse Theorien, die durch nichts zu belegen, aber einfach aufzustellen sind.

Auf der einen Seite sind diese Reaktionen menschlich und verständlich, auf der anderen Seite aber oft komplett gaga.

Jetzt frage ich mich nur, wie geht man mit diesen Menschen um? Argumentativ hat man so gut wie keine Chance, aber man kann diese Menschen doch auch nicht in ihrer "Blase" lassen, oder?

Wen sehen Sie als "Verschwörungstheoretiker"?
> Wen sehen Sie als "Verschwörungstheoretiker"? All diejenigen, die sich anmassen, über komplexe und komplizierte Zusammenhänge und Tatbestände mehr zu wissen, als ausgewiesene Experten. Die (die Verschwörungstheoretiker) sich dann zusammenreimen, dass alles nur eine Verschwörung von einer weltweit agierenden Macht sei, die mit Chemtrails, Zusätzen im Leitungswasser, etc. versucht, die Menschen gefügig zu machen und zu beherrschen. Die dann auch absichtlich ein Virus gezüchtet haben, um den Menschen Angst einjagen und diese einsperren und kontrollieren zu können. Oder, dass es einen beabsichtigten "Volksaustausch" geben soll und unsere Kanzlerin jeden Tag neue Befehle von ihrem "Chef", dem Amerikanischen Botschafter erhalten soll. Einige Merkmale von solchen "Verschwörern", aber bei weitem nicht alle..

Viele Menschen müssen in diesen Tagen Abschied von ihren Liebsten nehmen. Die oft von einem Tag auf den anderen diese Welt verlassen mussten und in einer anderen Welt angekommen sind. Auch ich musste solche Verluste schon mehrmals ertragen - gerade, wenn liebe Menschen in der Blüte ihres Lebens gehen mussten - und habe mich dabei oft gefragt: Warum? Und: Was ist eigentlich der Sinn unseres Lebens?

Eine Antwort darauf gab mir jemand, der tagtäglich mit dieser Frage konfrontiert wird und tröstende Worte für die Hinterbliebenen finden muss...

Vielleicht helfen auch Ihnen seine Worte, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ernst Holzmann

https://ernstholzmann.blog/2017/04/13/was-ist-der-sinn-des-lebens/

Was für eine schöne Art des Erzählens - Danke für Ihre Geschichte, #ErnstHolzmann! Genau so ist es: die Liebe trägt und ist das, was zählt!
Für wen und was diese Gruppe gedacht ist.

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (Mahatma Gandhi)
Jeden Tag lesen und hören wir Nachrichten über Korruption, Ausbeutung von Ressourcen und Lebewesen, Bereicherung an fremdem Eigentum, Rücksichtslosigkeit, Hass gegenüber anderen und Gewalt. Faires, rücksichtsvolles, anständiges Umgehen miteinander scheinen aus der Mode gekommen sein. Auch aus diesen Gründen soll diese Gruppe ein Forum für diejenigen sein, die einen Beitrag zur Verbesserung unseres Zusammenlebens leisten möchten. Für diejenigen, die aktiv an dem Zusammenhalt in unserer Gesellschaft mitarbeiten und/oder wertvolle Hinweise dazu liefern können. Ich freue mich auf rege Beteiligung und auf einen interessanten Gedankenaustausch, auch vielleicht wieder geleitet durch M. Gandhi: "Auge um Auge und die ganze Welt wird blind sein".

Sportsgeist und Fair Play

Es gibt also doch noch Hoffnung. Dass Sportsgeist und Fair Play nicht bloss ein Gespenst aus längst vergangenen Zeiten sind... http://www.watson.ch/Sport/Schaun%20mer%20mal/557030424-Diese-13-j%C3%A4hrigen-Bar%C3%A7a-Fussballer-geben-uns-den-Glauben-an-Fairplay-und-Sportsgeist-zur%C3%BCck-%3C3

Fußball ist mehr als Gewinnen oder Verlieren.

Es geht um Teamgeist, das Lernen und Akzeptieren von Regeln, Einsatz, aber auch Rücksichtnahme.

Oder um Fair Play, auch als Teil der "Schule fürs Leben..."

http://blog.holzmann-fussball.com/?p=487