Eine Tagung zum Thema, wie sich Demokratiefähigkeit bei Kindern und Jugendlichen fördern lässt, möchte ich empfehlen: Mitte Juni 2018 heißt das Motto "Demokraten fallen nicht vom Himmel".
In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg http://www.boell-bw.de und mit der Petra-Kelly-Stiftung http://www.petrakellystiftung.de lädt die Evangelische Akademie Bad Boll http://www.ev-akademie-boll.de Fachleute und Interessierte aus Erziehung, Sozialpädagogik, Psychologie, Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, politischer Jugendarbeit, Schule und Schülervertretung nach Baden-Württemberg ein. Im Tagungsprogramm wird die Ausgangslage mit diesen Worten skizziert:

>>Demokratie setzt voraus, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich mit ihr identifiziert. Hier setzt die politische Bildung an; sie vermittelt das dafür notwendige Wissen. Oftmals bleibt sie allerdings auf das Faktenwissen beschränkt und vernachlässigt die mindestens ebenso wichtigen sozialen Kompetenzen. Kinder und Jugendliche sollen zur Wahrnehmung ihrer Bürger_innenrolle in der Demokratie befähigt werden. Was brauchen Kinder und Jugendliche, um Demokratie "auszuhalten" und leben zu können? Welche Kompetenzen sind hierfür notwendig? Wie können diese Kompetenzen in der frühkindlichen, der außerschulischen und schulischen Bildung gezielt vermittelt werden?

Anmeldung und Nachfragen zur Tagung sind unter der Telefonnummer 07164 79204 möglich (Tagungsnummer 360 418). In Bad Boll fand übrigen fast 13 Jahre zuvor die Robert-Jungk-Tagung 2005 statt: "Tatort Zukunft: klären, stärken, handeln - 35 Jahre Erfahrung in Zukunftswerkstätten - Tagung für Menschen, die an demokratischen, selbstbestimmten Zukünften arbeiten". http://www.zwnetz.de/Boll/start.html