Im Jahr 2010 wurde das LTE-Netz eingeführt. Bereits damals ein Meilenstein, wenn es um die Schnelligkeit der Datenübertragung über das mobile Netz geht. Auch wenn wir immer noch nicht alle Chancen und Funktionen die LTE mit sich bringt nutzen oder kennen, steht ein neues Netz, nämlich 5G, zur Debatte. Aktuellen Informationen zufolge soll 5G in seinen technischen Möglichkeiten und Funktionen weit über LTE stehen und eine große Menge neuer Anwendungsmöglichkeiten eröffnen. Gleichzeitig bringt ein neues Netz viele Herausforderungen und Umstände mit sich. Zwar ist zu erwarten, dass für den Nutzer, sowohl im Alltag als auch während der Arbeit Großteiles nur Vorteile entstehen, doch anders sieht es für Giganten wie die Telekom aus. Dienstleister in der Telekommunikationsbranche werden viel Geld und Arbeit in den Wandel stecken müssen. Begonnen mit dem teuren Einkauf der 5G-Lizenzen über den manuellen Umbau der Strommasten über die Instandhaltung und anfängliche Wartung und Optimierung der neuen Technologie. Doch neben Herausforderung hat 5G vor allem für Firmen und Bereiche, in denen Maschinen einen großen Teil der Arbeit übernehmen, den Vorteil, dass Maschinen z. B. untereinander besser vernetzt und so komplexe Leistungen mit weniger Störungen erledigt werden können. Für den Konsumenten ergibt sich der Vorteil, dass durch das schnellere Öffnen und Laden von Inhalten im Internet weniger Akkukapazität verbraucht wird, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Ebenso wird sich für Unternehmen oder Nutzer der Vorteil bieten, dass das austauschen großer Dateien, herunterladen großer Inhalte oder das schauen von Serien schneller und reibungsloser verlaufen kann, da das neue Netz deutlich leistungsfähiger wäre, als LTE es noch ist. Schauen wir, was kommt.