Die Frist, bis zu der US-Präsident Trump eine Entscheidung über die angedrohten Zölle auf Autoimporte aus Europa treffen muss, endet am 18.05.19. Die Deadline könnte jedoch aufgrund der noch laufenden Verhandlungen zwischen den USA und China verlängert werden, so EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Möglicherweise würde Trump auch zögern, weil die amerikanische Autoindustrie und die inländischen Händler und Gewerkschaften gegen die Zölle seien. Sollten die Autozölle dennoch kommen, werde die EU mit Vergeltungszöllen mit einem Handelsvolumen von etwa 20 Mrd. € reagieren. (SZ 13.05.19)