Das Förderprogramm des Bundes für Unternehmensberatungen "Förderung unternehmerischen Know-Hows" ist gerade in der Akquisephase ein gutes Zusatzargument. Allerdings sind die Richtlinien und Abläufe nicht immer nur trivial.
Da ist es gut, wenn Sie die Details beherrschen und die Erfahrungen von Beraterkollegen/innen mit einbeziehen können. Die Leitstelle für das Programm beim ZDH Zentralverband des Deutschen Handwerks veranstaltet einen Erfahrungsaustauschtag zu diesem "BAFA-Programm": https://www.zdh.de/fachbereiche/gewerbefoerderung/leitstelle-fuer-freiberufliche-beratung/info-tag-beratungsfoerderung/. Natürlich ist dieser Info-Tag für alle Beraterinnen und Berater offen und sinnvoll, auch wenn sie nicht in der Zielgruppe Handwerk unterwegs sind - denn die Leitstellen arbeiten alle branchen-übergreifend.
Nebenbei: Die qualitativen Voraussetzungen für die Akkreditierung in diesem Förderprogramm erfüllen die Mitglieder des Bundesverbandes Die KMU-Berater (http://www.kmu-berater.de) bereits durch ihre Mitgliedschaft.
Mit informierenden Grüßen
Carl-Dietrich Sander