Als Moderator mit über 15 (richtig gelesen: Fünfzehn) Jahren XING Gruppenverantwortung und fast 170.000 Mitgliedern wird meine Moderatoreninfo neuerdings und ohne mich vorzuwarnen mit einer Warnseite für Moderatoren von XING immer mit einem "betreuten Klicken" abgefangen und bei Links wird der User geradezu gewarnt, ja nie Passwörter oder sonstiges einzugeben, obwohl bei den Links dies gar nicht passiert. Ein derart krass formulierter Generalverdacht geht m.E. deutlich zu weit für zahlende Pro-Gruppen Moderatoren.
Muss das wirklich sein? Früher (glaube bis 2018 war das nämlich nicht so).
Wer stellt denn plötzlich nach 15 Jahren problemloser Gruppenmoderation jemanden derart unter Generalverdacht?
Bei XING Events (bezahlte für 29 EUR) lassen sich problemlos Links für Informationen einblenden ohne betreutes Klicken.
Immerhin bezahle ich für meine Pro Gruppe ein Haufen Geld, da will ich dann doch auch mal einen Link auf einen Artikel oder Event verschicken?
Kann man sich denn nicht, wie z.b. bei den Events Pro dann wenigstens "Freikaufen" oder irgendwie sich einen Treuepokal verdienen, dass diese content-Fussfessel entfernt wird?
Es killt wirklich jede Klickrate und torpediert jegliche Business-Strategie mit Gruppen.
Linkedin und Facebook trauen dem mündigen Moderator mehr zu und machen das nicht.
Wäre dies nicht an der Zeit, statt die Moderatoren mal die ganzen Fake User, die in die Gruppe wollen, automatisch auszusortieren, statt die Moderatoren unter Generalverdacht zu stellen und wie im Altersheim in eine "Betreute Klickzone" zu schieben?
Da klickt doch keiner mehr drauf. Zumal die Links erst in diese "Betreutes Klicken" Landingpage gezwungen werden.
Also ich überlege mir als Mod schon gut, ob ich 170.000 Abmahnungen oder GDPR Klagen will, bevor ich einen Link versende.
Dazu wird der grüne Weiter button so weit rechts angezeigt, dass er oft gar nicht mehr sichtbar ist.
Da ich grade extreme Probleme mit XING events habe leider, nutze ich temporär auch mal eventbrite oder meetup. Wären die Probleme nicht seit Mai andauernd, käme ich teils gar nicht auf die Idee extern zu gehen bei events.
Genaue Warnung: Sie verlassen nun XING (den funktionierenden Teil des Internets :-) ) XING wird Sie dort nicht nach Zugansdaten fragen!