Instagram – ein Netzwerk, das heutzutage ein fester Bestandteil im Alltag von Millionen Menschen weltweit geworden ist. Auch in meinem.
Begonnen mit der Idee, eine Plattform zu schaffen, auf der jeder Nutzer Bilder posten kann und somit andere Menschen inspirieren, kontaktieren oder sie an seinem Leben teilhaben lassen kann.
Aktuell hat Instagram mehrere Millionen Nutzer weltweit, Tendenz steigend, und möchte das genau das Potenzial dieser Menschen nutzen. Mithilfe einer Bezahlfunktion möchte Instagram einen Schritt weiter in Richtung E-Commerce gehen. Wer aktuell etwas über Instagram erwerben möchte wird an den online Shop weitergeleitet und muss dann dort den Bestellvorgang durchlaufen. Damit wäre dann Schluss, denn durch die Möglichkeit, Bank Daten direkt in Instagram zu hinterlegen würde sich der Kunde einerseits Zeit, Nerven und Klicks sparen. In Hinblick auf die Customer Journey ist diese Möglichkeit ein Gewinn für viele Unternehmen, denn es ist belegt, dass eine Vielzahl an Klicks und Weiterleitungen die Kundenzufriedenheit maßgeblich beeinflusst.
Eine solche Funktion kann noch weitere Auswirkungen auf die Nutzer und Unternehmen haben, denn Instagram ist längst eine profitable Werbeplattform geworden. Wenn Kunden nun schnell, unkompliziert und ohne das Produkt suchen zu müssen direkt einkaufen und bezahlen können, wird sich einerseits das Konsumverhalten der Nutzer wandeln, ebenso wie beispielsweise Blogger ein neu Möglichkeit erhalten zusätzlich Gewinn zu machen, indem sie ihre Reichweite und ihren Einfluss auf die Nutzer verwenden, um bestimmte Produkte in die Trends zu bringen und zu vermarkten.
Bezahlen über Instagram kann also eine neue Dimension des Onlineshoppings eröffnen. Aktuell wird diese Funktion noch getestet und ist nur in wenigen Ländern weltweit verfügbar. Auch wenn sie große Veränderungen und Umstellungen in das Leben von Händlern, Dienstleister, Bloggern und Nutzern bringt, hat diese Funktion in Blick auf die Zukunft echtes Potenzial, erfolgreich zu werden und Instagram noch intensiver in den Alltag seiner Nutzer einzubinden. WeChat hat es längst vorgemacht.
Sie haben selbst ein Instagram-Profil? Ich freue mich, wenn wir uns dort vernetzen. Sie finden mich unter https://www.instagram.com/sabinekirchem/