BMG: Ist Jens Spahn noch zu Retten?!

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Man muss sich weder für noch gegen den Minister positionieren, um zu erkennen, dass hier relativ unsauber geboxt wird. Die fordernden Protagonisten transportieren ein schwieriges bis schwaches Selbstbild und erweisen überdies dem im Transformationsprozess befindlichen Gesundheitswesen einen kapitalen Bärendienst…! Es wäre wirklich klüger, den penetranten Rückstand in der Digitalisierung zur Grundlage für einen ehrgeizigen Wettlauf zu machen, als fortlaufend Profilierungsdebatten an Personalien fest zu machen…