Sehr geehrte Moderatoren und Guppenmitglieder,
nach einer fast 30-jährigen Entwicklung zum Verständnis des Seins und spezifizierend des Bewußtseins hat sich aus dem rein persönlichen Bedürfnis ein Komplexum entwickelt, welches zwar anfänglich auch zur allgemeinen Nutzung gedacht und konstruiert wurde, als solches jedoch aufgrund einer Überentwicklung meiner selbst in die Situation geraten ist, überhaupt als solches vermittelbar zu sein.
Die Problematik stellt sich mir des weiteren folgendermaßen dar:
Der Vorgang basiert nicht auf dem Erlernen aus Büchern oder von anderen, sondern auf dem persönlichen autodidakten Erforschen. Bücher und Veröffentlichung habe ich erst in der letzten Phase mit einbezogen, um meine Resultate einerseits darüber erweiternd zu überprüfen und gleichzeitig mir den Sprachschatz zu verschaffen, um dies auch entsprechend sprachtechnisch vermitteln zu können.
Aufgrund der rein autodidakten Enwicklung verfüge ich über keinen Status. Da ich erst nach endgültiger Beendigung dies professionell anwenden wollte, verfüge ich auch über keine Vorlagen, worüber ich die praktische Anwendbarkeit nachweisen kann.
Summa Summarum steht ich mit meinem schier unerschöpflichen Potential regelrecht vor dem Nichts!
Es gibt dazu eine Internetseite (http://www.sya.de/) und gleichen Text auch als pdf-file hier über mein Portfolio zum download. Nur gibt es halt auch kein Podium, wo ich dies 'inhaltlich' entsprechend positionieren könnte.
Und zu guter letzt: guter Rat ist teuer und finanzielle Mittel stehen mir nicht zur Verfügung, wie überhaupt die ganze Entwicklung ohne finanzielle Mittel stattfand. Bezüglich der finanziellen Mittel bedarf es zunächst einmal 'Mittel', welche auf die Ermittlung der Ausrichtung des Anwendungspotientials hin sinnvoll sind. Die Erstellung eines Businessplans ist mir somit gegenwärtig noch leidlich. Förderangebote bei Einreichung eines Businessplans habe ich bereits erhalten und erwäge auch, diese zu nutzen, wenn dieser Schritt der Vorbereitung abgeschlossen ist. So weit mir bekannt ist, ist diese Vorbereitung leider NICHT Bestand von Förderprogrammen, sondern diese bedingen einer klaren Konzeptionierung und somit befinde ich mich da in einer Lücke, welche ich gedenke (für mich) zu bewältigen.
Nun, ich würde gerne aussteigen aus dem Alten und einsteigen in den Fortgang dessen. Vielleicht kommt mir ja hier der eine oder andere Input entgegen, welcher mich da in die richtige Richtung leiten kann.
Somit noch auf ein gutes Miteinander hier in der Gruppe.