Ein ganzes Jahr lang, haben die Messen Stuttgart und Nürnberg um die Gunst der Aussteller und Besucher für ihre neuen Medizintechnik-Messen T4M (Stuttgart) und MedtecLIVE (Nürnberg) gerungen. Inzwischen haben beide Messen erstmals stattgefunden.
Die Veranstalter ziehen hier wie dort eine gute Bilanz. Das ist keine große Überraschung, sondern ein Stück weit auch Kalkül. Aber so richtig zufrieden, kann eigentlich keiner sein.
Entscheidend ist indes, was die Aussteller und Besucher nach den beiden Premieren sagen. Und da war jeweils das ganze Spektrum an Meinungen zu hören – von himmelhochjauchend bis zu Tode betrübt. Auch schaffen sich Stimmen Gehör, die einen Wechsel im Veranstaltungsrhythmus fordern.
Immerhin in einem Punkt herrscht Einigkeit: Über die Zukunft der beiden Messen wird „mit den Füßen abgestimmt“. Wo gehen Aussteller und Besucher künftig hin?
Als Frage der Woche möchte daher heute wissen, was wäre Ihr Wunsch?
Wie immer gilt: Kommentieren Sie ihre Abstimmung gerne. Vor allem interessiert natürlich auch, was Sie sich ganz losgelöst von der Standortfrage als Angebot einer Messe wünschen.
PS: Unsere Frage der Woche vom vergangenen Montag wurde übrigens sehr eindeutig beantwortet. 67 Prozent der Teilnehmer sehen im jüngsten Urteil des EGH zur Arbeitszeiterfassung ein neues praxisfremdes Bürokratiemonster.
(Basis: 21 Antworten)