Französische Gastronomiekonzept Ohlala eröffnet in Rastatt

2011 startete Ohlala in München als Geschäft für Feinkost aus Frankreich. Mittlerweile ist daraus ein gut besuchter Gastronomiebetrieb geworden, der sich als Bistro, Café, Crêperie, Boulangerie und Pâtisserie in einem versteht. Unter anderem mit Hilfe von Crowdfunding treibt das Unternehmen seit diesem Jahr die Expansion als Franchise-System voran. In Rastatt hat im November nun ein neuer Ohlala Standort eröffnet.

Laut Ohlala-Website soll zudem noch im Dezember 2015 ein weiterer Franchise-Partner in Stuttgart an den Start gehen. Mit dem Münchener Ohlala werden die Gäste dann in drei deutschen Städten die schnelle, aber feine Küche und die an Pariser Cafés angelehnte Atmosphäre des Gastronomie-Konzepts genießen können. 2016 will das Unternehmen weiter expandieren.

Seine Partner unterstützt Ohlala zum Beispiel bei der Standortsuche, mit Finanzierungs- und Marketingkonzepten, Managementhilfen, Schulungen und Seminaren. Weitere Informationen über das Gastronomie-Franchise-Konzept von Ohlala stehen in der Virtuellen Messe des www.franchiseportal.de bereit