Fristlose Kündigung XING

Ich hatte, vor ein paar Tagen, den folgenden, persönlichen Brief, mit Einschreiben, verschickt.

Sehr geehrter Herr Hinrichs,

Sehr geehrter Herr Jennings,

mit dem angekündigten Wegfall der Gruppen ändert sich der vertraglich vereinbarte Leistungsumfang ganz entscheidet und in erheblichem Umfang. Die entsprechenden Klauseln in den AGB greifen für diesen erheblichen Eingriff und die Kürzung des Angebots nicht.

Für die Suche nach einem Arbeitsplatz benötige ich XING auf keinen Fall. Ich wäre, bei Bedarf, geistig und körperlich in der Lage, das ohne fremden Hilfe zu erledigen. In einem besonderen Notfall würde ich die fachkundigen und kostenlosen Dienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit nutzen. XING wird daher für mich nutzlos. Meine über 34.000 Kontakte und Mitglieder in den fünf von mir moderierten Gruppen sehen das sicher ähnlich und werden meine Entscheidung verstehen.

Ich kündige daher die Mitgliedschaft und Premiummitgliedschaft fristlos.

Mit diesem Schreiben storniere ich gleichzeitig das Beitrags-Einzugsverfahren.

Bestätigen Sie umgehend diese fristlose Kündigung und die Einstellung des Einzugsverfahrens. In dieser Bestätigung will ich mit Sie angesprochen werden. Das von Ihnen einseitig eingeführt Du gilt für mich nur im engsten Familienkreis und für eine Auswahl besonderer Personen, zu denen XING nicht gehört.

Gruß

Peter Braune

Zur Kenntnis:

Petra von Strombeck, Ingo Chu, Frank Hassler, Dr. Peter Opdemom, Jens Pape und Marteiss

Die Antwort war ein Textbaustein an "Hallo Peter", von irgendeinem Team, das ich überhaupt nicht angeschrieben hatte !!!!!!

Zusammenfassendes Fazit:

AGB 5.1 lässt eine einseitige und damit folgenlose Leistungsminderung durch XING zu. Ich überlege, ob ich den Fall einmal der Verbraucherzentrale oder dem Rechercheteam Wallraff vorlegen sollte.

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Danke für die Rückmeldung, ich vermute XING gehört inzwischen auch dem amerikanischen Expräsident :O) :O) :O)
This post is only visible to logged-in members. Log in now
Hallo Herr Benz, die Antwort auf die Frage ergibt sich aus dem Textbaustein, der mich als Antwort auf meinen Brief an die ehrbaren Kaufleute erreichte, wie immer natürlich in der unerwünschten „Duform“ Hallo Peter, ...danke für Deine Anfrage zur außerordentlichen Kündigungsmöglichkeit. Meine Anmerkung: Ich hatte nicht angefragt, sondern fristlos gekündigt !!! Es tut mir leid, dass Du über die geplante Abschaltung Deiner XING Gruppe(n) enttäuscht bist. Ich kann verstehen, dass Du sie gerne weiterführen würdest. Wir haben uns diese Entscheidung auch nicht leichtgemacht. Meine Anmerkung: Was soll das Wort "auch" in diesem Satz? Der zukünftige Fokus von XING liegt darauf, unseren Mitgliedern zum bestmöglichen Joberlebnis zu verhelfen. Meine Anmerkung: Dafür wird XING nicht benötigt, dafür gibt es kostenlos das fachlich geeignete Personal der Bundesagentur für Arbeit. Da die Gruppen dazu nicht beitragen, haben wir entschieden, sie abzuschalten. Leider ist eine Weiterführung also nicht möglich. Alle Gruppen werden Anfang 2023 ausnahmslos und vollständig gelöscht. Meine Anmerkung: Wie wurde ermittelt, das die Gruppen keinen Beitrag leisten? Das ist nur eine blah, blah Ausrede. Im Übrigen dreimal die gleiche Aussage in einem Absatz. Meine Deutschlehrerin wäre begeistert gewesen. Wir haben Deine Anfrage zur außerordentlichen Kündigung geprüft und festgestellt, dass die Voraussetzungen nicht erfüllt sind. XING behält sich vor, die auf den XING Websites angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten, außer dies ist für den Nutzer nicht zumutbar. (AGB 5.1) Außerdem handelt es sich bei den XING Gruppen nicht um ein Premium-Feature. Meine Anmerkung: Es ist für die nutzenden Herren unzumutbar, die Damen wurden hier vergessen, wenn Leistungen gekürzt werden. Ich hoffe, dass Dich unsere anderen Vorteile überzeugen und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg auf XING. Meine Anmerkung: In der Antwort auf eine fristlose Kündigung wird auf die Vorteile von XING verwiesen. Um welche handelt es sich, wenn es keine Gruppen mehr gibt? Als Höhepunkt kam dann noch ein Textbaustein per Mail und wieder in der unerwünschten "Duform": Mit Deinen Zahlungsdaten stimmt was nicht Hallo Peter, wir haben Deine Zahlungsdaten bei XING entfernt. Warum? In den meisten Fällen ist das Ablaufdatum der Kreditkarte überschritten. Deshalb haben wir sie aus Deinen XING Zahlungsdaten entfernt. Andere Gründe können sein: Der Inhaber der bisher hinterlegten Zahlungsdaten hat um die Entfernung gebeten Du selbst hast die Entfernung beauftragt Und jetzt? Deine neuen Zahlungsdaten trägst Du ganz einfach über Dein XING Profil ein. Dann buchen wir automatisch ab und Du brauchst Dich nicht mehr darum zu kümmern. Du willst es noch einfacher? Wenn Du Dich für das SEPA·Abbuchungsverfahren entscheidest, bleibt Dir in Zukunft das lästige Aktualisieren von Kreditkartendaten erspart. Jetzt Einstellungen aktualisieren Hast Du dazu Fragen? Dann meld Dich gern bei uns unter: kontakt@xing.com Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg mit XING! Dein XING Team Meine Anmerkung: Die Grammatik, meld Dich, haben die ehrbaren Kaufleute auch nicht auf dem Schirm: O) :O) :O)
> Meiner Meinung nach sind die Gruppen nicht Teil des Premiumabos. 🤔 Guter Punkt, denn auch Basis-Mitglieder können die Gruppen nutzen.