Gematik: Auf ganzer Linie gescheitert - PILOTPHASE IM WEIHNACHTSGESCHÄFT?!

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Von einem Scheitern der GEMATIK kann eigentlich nicht die Rede sein. Im Gegenteil! Die GEMATIK hat die technischen Grundlagen und sämtliche relevanten Nutzungsparameter längst und wiederkehrend in aktualisierter Version bereit gestellt. Gerade gestern wurden weitere Updates übermittelt. Das eRezept ist längst ausgerollt. Dass die Pilotphase in Berlin und Brandenburg verlängert werden muss, ist weitgehend der Tatsache geschuldet, dass die Kostenträgerwirtschaft zwar NFC-fähige Gesundheitskarten in Umlauf gebracht, die Zugänge in Form der Übermittlung der PIN aber nicht hinreichend schnell ermöglicht hat. Dieses Problem wäre binnen Tagen lösbar, jede Bank kann das heute binnen Stunden. Viel entscheidender ist die Tatsache, dass noch immer eine Vielzahl von Leistungserbringern die zur elektronischen Signatur erforderlichen elektronischen Heilberufeausweise nicht oder zu spät abgefordert hat. Das ist in der Tat nicht zu verstehen. Seit einem Jahr ist bekannt, dass der eHBA zu bestellen ist. Wieder und wieder hat die GEMATIK und die Kassenärztliche Bundesvereinigung die Berufsstände hingewiesen, dass dieser Ausweis ohne Wenn und Aber benötigt wird. Geradezu erstaunlich ist, dass akademische Berufe nicht in der Lage zu sein scheinen, solch grundlegende Dinge umzusetzen. Von jedem Mitarbeiter in nahezu allen Berufsgruppen erwartet man, dass er sich um seine Belange kümmert und rechtzeitig alle Schritte unternimmt, beispielsweise Betriebsausweise oder Zugangslegitimationen zu besorgen und von jedem Bürger wird die Erfüllung prinzipieller Mitwirkungspflichten erwartet. Dass man nun mit Sanktionen und/oder Honorarkürzungen bei Ärzten drohen muss, um die Umsetzung einer wirklich selbsterklärenden Angelegenheit zu beflügeln, ist wirklich grotesk. So muss also richtig gestellt werden, dass in dem gegebenen Fall nicht die GEMATIK und auch nicht das Ministerium verzögerungsursächlich sind, sondern vorzugsweise säumige Berufsstände.