Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Selbständig, Unternehmer, angestellt? Familie, Gründer, Interesse? Täglich neue Beiträge, viele Themen. Der Freitag-Newsletter zum Querlesen

Jürgen Auer Jürgen Auer PremiumModerator

Glaslose Brillen als Smartphone-Ersatz - das Google-Projekt Glass

Liebe Gruppenmitglieder,
schon seit einiger Zeit gab es Gerüchte. Nun geht Google damit an die Öffentlichkeit:
Glaslose Brillen, mit denen man ins Internet gehen, fotografieren und telefonieren kann. So daß Smartphones überflüssig werden.
Es gibt bereits diverse Artikel:
Smartphones der Zukunft: Google stellt internetfähige Computer-Brillen vor
Aus diesem:
>Das Video zeigt einen Spaziergang durch New York aus der Sicht eines jungen Mannes, der eine solche Brille trägt. Auf den Gläsern erscheinen Informationen wie Karten und Notizen. Im Verlauf des Filmes fotografiert der Mann mit der Brille und führt ein Videotelefonat. Die Befehle gibt er per Sprachsteuerung.
Google Project Glass: Augmented Reality per Brille
Google will wissen, was Nutzer gerne mit so etwas machen würden:
>Auf Google+ hat das Projekt eine eigene Seite eingerichtet, auf der die Entwickler auch nach den Vorstellungen der Nutzer fragen, was so eine Brille denn für Funktionen haben könnte.
Futuristisches Produkt: Google-Brillen sollen die Smartphones ersetzen
Da (und bei Heise) ist das Video eingebunden.
Es gibt wohl unterschiedliche Prototypen, auch solche, die mit normalen Brillen kombiniert werden können. Der Preis soll sich im Bereich heutiger Smartphones bewegen.
Und es ist die Rede davon, daß das möglicherweise bereits 2012 marktreif sein könnte.
Die "Sprachsteuerung" - wenn ich mir das in der Berliner U- oder S-Bahn vorstelle: "Poste das auf Xing und Facebook" ;-)
Mal sehen, was man in den nächsten Monaten darüber hören wird.
Viel Vergnügen beim Lesen / Ansehen wünscht Ihnen
Jürgen Auer
Michael Seiberl Michael Seiberl Premium
Is doch cool... jetzt wird das Leben endlich lebenswert und bekommt einen Sinn.
Horst Ponkratz Horst Ponkratz Premium
Kann ich mir gut vorstellen, dass das ankommt. Denke dabei an die Suche einer Adresse, Restaurant, Geschäft, Geschäftsfreund. Muss kein Smartphone in der Hand haben und etwas eingeben. Sprachsteuerung machts möglich. Man hat die Hände frei........
Annett Rosenblatt Annett Rosenblatt Premium
Vor allem muss man - wenn man nur noch mit seiner Brille spricht - sich seine Umwelt, alles was da draußen ist, gar nicht mehr anschauen... Gibt´s die Brillen dann auch in rosarot...? Vielleicht hilft das dem ein oder anderen.