Die guten alten Zeiten:
Am 11. Juni 1908 hatte Amalie Auguste Melitta Bentz, die Großmutter der heutigen Unternehmer, Gebrauchsmusterschutz für ihre Erfindung beantragt, die ihren Vornamen zur weltbekannten Marke machen sollte: den Melitta Kaffeefilter aus Filterkörper und Filterpapier. Gerade einmal neun Tage später, am 20. Juni 1908 wurde vom Kaiserlichen Patentamt zu Berlin der Gebrauchsmusterschutz auf den Kaffeefilter erteilt. Am 8. Juli 1908, also gerade einmal einen Monat später, wurde schließlich auch das Patent erteilt und am 15. Dezember 1908 gründeten Melitta und Hugo Bentz das Unternehmen M. Bentz.