Industrie 4.0 erfordert Sales 4.0 - neue Gruppe eröffnet - jetzt anmelden und mitdiskutieren

Industrie 4.0 / IoT ist in aller Munde – jedoch in Vertrieb, Marketing, Service, Produkte Management und HR noch nicht nachhaltig angekommen

Durch den Trend „Industrie 4.0“ / „IoT“ sollen alleine in 6 Marktsegmenten in Deutschland bis 2025 78 Mrd. Euro an zusätzlichem Geschäftspotential realisiert werden können. (Eine jährliche Wachstumsrate von 1.7%).

Quelle: Fraunhofer-IAO-Study „Industry 4.0“, im Auftrag des BITKOM

In aller Munde in diesem Zusammenhang ist die Technologie und die damit zusammenhängende Vernetzung von Prozessen und Systemen - in den Funktionen Marketing, Vertrieb, Produkte-Management, Service und HR bedeutet dieser Trend jedoch einen Paradigmenwechsel, ohne den das genannte Potential nicht realisiert werden kann.

Kurz gesagt: Potentielle Kunden führen Projekte durch und optimieren horizontale Wertschöpfungsnetzwerke und vertikale Wertschöpfungsketten, Anbieter sind in Produkte-Silos organisiert, suchen Fach-Spezialisten aus und schulen Mitarbeiter in Produkte-Eigenschaften. Hier besteht Handlungsbedarf.

Ein systematisches, bereichsübergreifendes Vorgehen ist erfolgskritisch, um die Chancen nutzen zu können.

Jetzt anmelden und mitdiskutieren:

https://www.xing.com/communities/groups/industrie-4-punkt-0-erfordert-sales-4-punkt-0-9403-1089631

Diese Gruppe ist erfreulich angelaufen. Die meisten Beiträge beziehen sich bisher auf Sales und Service. Das Potential des Themas besteht jedoch in der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit. Thematisch könnten wir durchaus noch etwas breiter abgestützt sein. Für die Funktionen HR, Produkte-Management und Führung besteht noch "Raum nach oben". Weitere Teilnehmer sind willkommen.
Zu diesem Thema ist ein Clip auf youtube erschienen: https://www.youtube.com/watch?v=2fMRDltsEuI