Je mehr wir arbeiten, umso produktiver sind wir?

Weit gefehlt!

Trotz des Rechts auf Pausen verzichten in Deutschland gut ein Viertel aller Arbeitnehmer regelmäßig darauf. Bei dem Versuch, unter Druck alle Aufgaben zu erledigen, werden als erstes die Pausen geopfert.

Wer kennt’s nicht?

Die ToDo Liste wird immer länger, statt kürzer, so weißt du schon am Vormittag, dass du heute nicht mit den vorgenommenen Tasks fertig wirst.

Also machst du mittags nur schnelle 15 Minuten “break” am Schreibtisch, schiebst dir geistesabwesend ein Sandwich rein, während du mit vollem Mund weiter Mails bearbeitest.

Dabei zahlen sich Pausen erwiesenermaßen doppelt aus: für Unternehmen und für Mitarbeiter. Darunter keine Pausen zu machen, leidet nämlich nicht nur deine Zufriedenheit, sondern eben auch die Qualität deiner Arbeit.

Denn Pausen steigern Kreativität & Produktivität.

Genau, wie ein Sportler im Training regelmäßige Rest-Days einbauen muss, um optimales Muskelwachstum zu erreichen, so braucht auch dein Gehirn regelmäßige Auszeiten, um wieder auf Hochtouren arbeiten zu können.

Im Idealfall schaffst du es etwa alle 60 Minuten, ca. 5 Minuten Pause zu machen. Steh auf, streck dich, schau aus dem Fenster oder lehn dich zurück und schließ deine Augen.

Du wirst sehen: “verlorene Arbeitszeit” wird durch Leistungsgewinn ausgeglichen. Wichtig ist es, den Fokus nicht zu verlieren.

Konzentriere dich zu 100 Prozent auf eine Aufgabe, ohne nebenher tausendundeine Sachen zu machen.

Und genauso gehst du auch in der Pause vor. Konzentriere dich gezielt darauf, “nichts” zu tun, die Gedanken loszulassen, Muskelpartien zu entspannen und dem Körper neben Koffein auch ausreichend Wasser zuzuführen.

Egal ob Home Office oder Großraumbüro: wie hältst du es mit regelmäßigen Pausen?

P.S. Übrigens mach ich zum Thema "Dein Schlaf bestimmt deine Lebenszeit - Mit diesen 3 brillanten Tipps schläfst du wie ein Baby" am 29.11.2022 um 18 Uhr ein kostenfreies Webinar. Wenn du mit dabei sein möchtest solltest du dich gleich registrieren, denn die Plätze sind limitiert. Einfach hier klicken https://lnkd.in/ePtMBhy3

Ich kann aus eigener Geschichte bestätigen, daß hier Silvia Gunsilius sehr recht hat!!! Mich hat mein Arbeiten in meinem ersten Leben als Banker so in den Burnout gebracht. Laßt es nicht soweit kommen. Falls Ihr Euch auf dem Weg dahin befindet, kontaktiert Silvia. Sie findet mit Euch den Weg daraus!