Ja, das ist mal wieder so ein Tag, wo man dies in aller Form erleben kann, indem man dieses Verhältnis bewußt steuert, um diesen zu einem passenden sinnlichen Erlebnis werden zu lassen.
Und so ist auch das entsprechende Geschenk, welches man einbringt, in seiner Substanz das Miteinander. Hinzu kommt das Einbringen eines zusätzlichen Geschenkes, welches als sinnliche Geste verpackt ist und als solche wirkt, wie das Sahnehäubchen auf einem Stück Kuchen.
Und genau so läßt es sich zu jeder Zeit steuern, indem man darauf einwirkt im Miteinander und die Sachlichkeiten sachlich und Sinnlichkeiten sinnlich händelt. Man muß es halt bewußt tun und dazu kann man sein Erleben damit auch über den heutigen Tag hinaus mitnehmen und gestalten.
Somit wünsche ich euch allen einen ausgiebigen sinnlichen Valentistag.