Liebe Gruppenmitglieder,
zuerst einmal wünsche ich ihnen ein frohes neues Jahr und hoffe, Sie sind gut in das Jahr 2019 gestartet.
Wenn Sie sich jetzt auf XING das erste Mal dieses Jahr eingeloggt haben, werden Sie vielleicht gar nicht auf Anhieb merken, dass sich was verändert hat. Erst dann, wenn Sie keine Ergebnisse mehr aus ihren Suchaufträgen bekommen, werden Sie sich denken: "Was ist denn da los?"
Die Antwort ist ganz einfach: XING stellt in der XING-Premium-Mitgliedschaft keine Such-Operatoren (AND, OR, *) mehr zur Verfügung. Bedeutet: Sie können nicht mehr Begriffe miteinander verknüpfen und so den Suchaufwand minimieren.
Ein Beispiel: Sie suchen nach Unternehmens-Leitern von GmbHs aus dem PLZ-Gebiet 33*. In 2018 haben Sie folgendes eingegeben:
Land: Deutschland
Position: CEO OR geschäftsführ* OR inhaber* OR Prokur* OR vorstand* OR gesellschaft*
Firma: GmbH
PLZ: 33*
Diese Suche ergab 2.717 Ergebnisse.
Doch in 2019 bekommen Sie mit dieser Suche kein Ergebnis mehr, da "AND" und "OR" nicht mehr als Verküpfungselemente erkannt werden.
WIE KOMMEN SIE JETZT NOCH AN VERNÜNFTIGE ERGEBNISSE?
Sie müssen jetzt umstellen und jeden Begriff einzeln eingeben. Dadurch erhalten Sie zwar weniger - aber immer noch brauchbare Ergebnisse. Dabei müssen Sie sowohl die männliche wie auch die weibliche Form einer Position extra eingeben. Für das o.g. Beispiel bedeutet das:
Land: Deutschland
Position: Inhaber
Firma: GmbH
PLZ: 33*
--> 228 Ergebnisse
Land: Deutschland
Position: Inhaberin
Firma: GmbH
PLZ: 33*
--> 21 Ergebnisse
Land: Deutschland
Position: Geschäftsführer
Firma: GmbH
PLZ: 33*
--> 1779 Ergebnisse
Land: Deutschland
Position: CEO
Firma: GmbH
PLZ: 33*
--> 88 Ergebnisse
Zwei Nachteile entstehen dadurch jetzt für den Premium-User. Zum einen wird sich der zeitliche Suchaufwand um den Faktor 3 bis 20 (unsere Schätzung) erhöhen - zum anderen ist es durch die Limitierung der gespeicherten Suchaufträge auf 20 Stück schwieriger, dauerhaft mehrere Zielgruppen über gespeicherte Suchaufträge zu erfassen.
WARUM MACHT XING SO ETWAS?
Die Antwort ist relativ einfach. Seit einigen Monaten gibt es das XING ProBusiness speziell für Vertriebs-Aktivitäten - und das Unternehmen möchte anscheinend diese Mitgliedschaft für Sales- und Account-Manager attraktiver machen. Da viele aber bisher mit XING Premium agiert haben, versucht man nun, durch das Streichen der Operatoren den Nutzen von XING ProBusiness zu unterstreichen.
LOHNT SICH DENN XING PROBUSINESS?
Das lässt sich schwer pauschal sagen. Fakt ist: Die Such-Operatoren sind im XING ProBusiness immer noch verfügbar - zudem können Sie z.B. auch die Leads zusätzlich qualifizieren und nach Firmengrößen suchen. Für meinereiner minimiert sich der Suchaufwand immens und das XING ProBusiness lohnt sich (genau wie der Sales Navigator auf LinkedIn) - aber ich bin auch täglich mehrere Stunden "auf XING unterwegs" - ist ja mein Business :-)
Für viele andere lohnt sich XING ProBusiness wohl nur, wenn sie XING 10 bis 20 Stunden im Monat für Vertriebs-Aktivitäten nutzen. Alle anderen werden wohl aufgrund des Monatspreises von 69.95 für eine XING ProBusiness-Mitgliedschaft eher von einem Wechsel Abstand nehmen.
Mit besten Grüßen
Markus Gehlken
http://www.1a-social-media.de