Liebe Community,
Ob Digitalisierung oder Industrie 4.0, Elektromobilität oder Erneuerbare Energien, Unternehmensführung oder Start-up-Förderung – viele Zukunftsthemen bewegen die Hochschule Aalen. Seit Jahren ist sie die forschungsstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften im ohnehin forschungsstarken Baden-Württemberg. Historisch bedingt ist sie in fünf Fakultäten organisiert: Chemie, Elektronik und Informatik, Maschinenbau und Werkstofftechnik, Optik und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften.
An der Spitze steht seit 2008 Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider. Durch seine Erfahrung als Forscher an einem Max-Planck-Institut sowie diverse Positionen bei der Robert Bosch GmbH agiert er geschickt für Hochschule und Region Ostwürttemberg. Schneider ist Mitglied zahlreicher Gremien und Kommissionen mit Fokus auf Forschung und Transfer. Zudem gehört er zu den Initiatoren des INDUSTRIEcamps – einem neuen Format, bei dem sich alles um die Verknüpfung der Fachleute aus Industrie und Wissenschaft in der Region Ostwürttemberg dreht.
Ich sprach mit ihm über seine Vision von der Zukunft, und wie er in Kooperation mit Unternehmen seine Ideen zur Realisierung bringt.
Bleibt neugierig,
Franziska