Also: mein erstes E-Book war das "webERFOLGSbuch Tourismus", das ich im Februar geschrieben habe und unter http://www.schmatz.cc/go/weberfolgsbuch/tourismus zum kostenlosen Download anbiete. Darüber hinaus habe ich es auch bei scribd http://www.scribd.com und issuu http://www.issuu.com hochgeladen.
Insgesamt haben bislang rund 2.000 Leute das e-Book heruntergeladen oder online angesehen.
Folgen waren u.a. Berichte in mehreren Medien, die Einladung, einen Fachartikel zu schreiben und die Einladung, einen Fachvortrag zu halten.
Ebenfalls im Spätwinter habe ich begonnen, mein Fotomaterial (Akt- und Reisefotografien) zu verwerten und daraus e-Books für Mobipocket zu produzieren. Die Bücher findet Ihr hier: http://www.mobipocket.com/en/eBooks/searchebooks.asp?Language=DE&searchStr=Schmatz&searchType=All&lang=All&orderBy=best
Bis heute wurden dort 400 meiner e-Books verkauft.
Im August habe ich das Buch "RSS. Das kleine orange Buch über das kleine orange Icon" geschrieben und bei Lulu.com publiziert: http://www.lulu.com/content/3538677
Leider nur mäßig erfolgreich.
Seit heute biete ich dieses Buch auch kostenlos als PDF zum Download an: http://schmatz.cc/go/xmas08 - in den ersten 6 Stunden haben es schon über 170 Leute heruntergeladen.
Mein Fazit: für das eigene "Online Reputation Management" sind e-Books nicht schlecht, wobei ich aber auch sagen muss, dass maximal 10% der Leute, die das e-Book heruntergeladen haben, auch andere Seiten meiner Website angesehen haben.