Digitalisierung führt uns ins Zeitalter weitgehender Automatisierungen, zunehmend gespickt mit sogenannter KI.
Das erfordert, hinlänglich bekannt, gravierende Veränderungen in fast allen Bereichen.
Warum scheitern nahezu 80% aller Veränderungsprozesse in Unternehmen und Organisationen?
Die Antworten darauf sind bekannt, sorgfältig wissenschaftlich erforscht und niedergeschrieben.
Aber wir hören sie nicht. Besser, wir wollen sie nicht hören, weil sie nicht in unsere gegenwärtige Kultur des Lernens und Arbeitens passen.
Dieser nötigen Kultur fehlt der Nährboden.
In unserer Kultur des "Sollens" verbreiten wir Angst, setzen auf Zwang (Compliance) und „müssen“. Um das „Wollen“ kümmern wir uns wenig – können wir auch gar nicht in dieser Atmosphäre. Für eine Kultur des "Wollens" fehlt uns das Frame-Work.
Warum wir gerade jetzt aus der in die Schlagzeilen geratenen Luftfahrtindustrie lernen können und dort gute, transparente Beispiele für unsere Veränderungsvorhaben finden – darüber schreibe ich in meinem neuen Artikel.