Moderner Unterricht

In einem modernen Schulsystem arbeiten Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam am Lehrplan des einzelnen Kindes. Gegen Ende des Schuljahres erhalten die Schüler ein Programmheft mit den Kursen, die ihnen ihrem Alter entsprechend im nächsten Schuljahr zur Verfügung stehen. In diesem Programmheft finden die Schüler für alle erwarteten Fächer mehrere Kombinationen aus Thematiken, Schulungsformen und Schwierigkeitsgraden. Nach festgelegten Regeln, können Schüler und Eltern nun gemeinsam das Programm des Schülers ausarbeiten. Die Regeln besagen z.B. welche Kurse man auf dem Niveau H oder B belegen muss, um eine Hochschulzulassungsberechtigung zu erhalten. An der Schule werden die ausgewählten Kurse von den Schülerberatern ausgewertet und notfalls korrigiert.