Nicht brandneu aber neu

Hallo in die Runde,

Nachdem ich jetzt eine Weile stille Beobachterin der Gruppe war dachte ich mir ich ergreife mal die Gelegenheit und stelle mich vor.

Mein Name ist Maria Leitner und ich bin noch recht frisch Gefahrgutbeauftragte (ich feiere ein halbes Jahr seit Erhalt meiner Bescheinigung). Bei mir landen Sie am Anfang, wenn Sie sich an die ProSafeCon GmbH wenden - also scheuen Sie sich nicht, bei Fragen Kontakt aufzunehmen!

Als Frau der Kommunikation verliebe ich mich jeden Tag mehr in das Thema und würde mich freuen, wenn es erwünscht ist, hier in der Runde auch aufbereitete Themen zu teilen. Außerdem habe ich Spaß daran, spezialisierte Themen zu diskutieren, ich freue mich also sehr auf den Austausch!

Auf dem Bild übrigens eins der für mich überraschendsten Gefahrgüter - der Teufel steckt im (alten) Tischtennisball :-)

Hallo Frau Leitner, herzlich Willkommen. Klären Sie uns doch bitte über den Teufel im Tischtennisball auf. Gefährliche Grüße aus Bayern, Tobias Rautner
Danke Ihnen Herr Rautner für das herzliche Willkommen! Nun, mit einer der überraschendsten Momente während meiner Ausbildung war die Frage "Sind Tischtennisbälle Gefahrgut?", die spontan erst einmal alle Kursteilnehmer verneint haben, ohne nachzuschlagen. Tatsächlich werden die alten, aus Zelluloid bestehenden Bälle aber der UN 2000 zugeordnet und sind damit erstmal Gefahrgut (natürlich mit dem Zusatz der Sondervorschrift), was uns alle nicht schlecht überrascht hat. Fazit: Nie unbegründet eine solche Frage verneinen, auch wenn sie im ersten Moment abwegig klingt. Ungefährliche Grüße ebenfalls aus Bayern!