ORACLE: Wie der ORACLE Query Optimizer aus seinen Fehlern lernt
Der Buchautor und Datenbank-Experte Chris Antognini spricht über Interna des Oracle Optimizers im Rahmen der Frankfurter Datenbanktage (http://www.frankfurter-datenbanktage.de). Ziel des Oracle Query Optimizer ist nicht nur, der SQL Engine Ausführungspläne zu liefern, die beschreiben, wie Daten verarbeitet werden sollen. Wichtiger ist es, effiziente Ausführungspläne zu liefern.
Auch wenn diese zentrale Komponente der Oracle Database mit jedem neuen Release erweitert wird, gibt es immer wieder Fälle, in denen sie Fehler macht. Daher ist es äußerst wichtig, dass der Query Optimizer automatisch aus Fehlern lernt. Dies ist exakt das, was mit 11g eingeführt wurde: feedback-based optimization. Das Ziel dieser Präsentation ist es, die verfügbaren Features dieses Bereiches zu betrachten und zu demonstrieren.
Sprecherprofil: Christian Antognini
Christian Antognini ist der Autor des Buchs „Troubleshooting Oracle Performance“ (Apress, 2008), des internationalen Klassikers der Datenbank-Literatur: Es gilt als eines der besten zum Thema Performance-Optimierung von Oracle-Datenbanken. Zudem ist er Co-Autor des Buches „Der Oracle DBA“, das 2011 bei Hanser erschienen ist.
Christian Antognini erweitert seit rund 18 Jahren ständig sein Verständnis der Funktionsweise der internen Oracle Datenbank-Engine. Seine Schwerpunkte liegen im logischen und physischen Datenbankdesign, in der Integration von Datenbanken mit Java-Applikationen, dem Query Optimizer und bei allen Themen, die mit Performance Management und Tuning im Oracle-Umfeld verbunden sind.
Er arbeitet zurzeit als Principal Consultant, Trainer und Partner bei der Trivadis AG in Zürich. Wenn er nicht gerade einem seiner Kunden hilft, Oracle mit maximalem Nutzen einzusetzen, hält er irgendwo eine Schulung zum Thema Optimierung, Application Performance Management oder neuen Oracle Database Features für Entwickler.
Schwerpunkte:
Logisches und physisches Datenbank-Design
Performance Management
Performance Troubleshooting
Blogs und Websites:
Christian Antognini bloggt auf (http://www.antognini.ch/blog) und betreibt die Website (http://www.antognini.ch/).
Herr Antognini arbeitet für die Trivadis AG (http://www.trivadis.com).