"Reportagen aus der Zukunft: leicht anzufertigen, wirkungsvoll verbreiten... Gemeinschaft stärkend und Solidarität gewinnend" - so lautete eins von mehr als einem Dutzend Themen im Open Space am 3. Mai 2014 auf dem Jahrestreffen von Zukunftswerkstätten in Bregenz. Hier werden nach und nach die Berichte aus der Zusammenarbeit zu lesen sein: http://www.xing.com/net/zwnetz/einblick-ab-2014-aktuelle-jahrestreffen-wie-lassen-sich-ergebnisse-der-vernetzung-2014-festhalten-743266/
Seit 2002 gibt es die Website zur Vernetzung von Zukunftswerkstätten http://www.zwnetz.de - eine offene Plattform für Information und Austausch, ein Kontakt zu Theorie und Praxis von Zukunftswerkstätten, eine Teilhabe an Treffpunkten der Zukunftswerkstatt-Moderation.
Seit 2013 ist ein großer Teil der Aktivitäten auf die XING-Gruppe ZWnetz http://www.xing.com/net/zwnetz übertragen worden. Als Argumente sprechen dafür: Leichter Zugang, hohe Verbreitung, guter Datenschutz.
Die damit verbundenen Hoffnungen sind:
- Idee und Haltung der Partizipation professionell verankern
- Gute Nachrichten aus 1000 Zukünften verbreiten
- Sich miteinander inhaltlich solidarisch vernetzen
Meine herzliche Einladung, daran aktiv mitzuwirken. Mit herzlichen Grüßen von Schloss Hofen am Bodensee (bei Bregenz / Vorarlberg) http://www.fhv.at/weiterbildung/seminarhotel , wo zur Stunde unser Maskenball zum Motto "Partyzipation" beginnt.