Trendwende am Stahlmarkt?

In Teilen der Nachfrage sind leichte Dämpfer zu erkennen, was zu einer Entspannung am Stahlmarkt – zumindest für die betroffenen Stahlsorten – beitragen könnte. Unterstützend sehen wir die Importe auf einem Rekordniveau. Kommen beide Effekte zusammen könnten sich die Preise nach unten bewegen, oder zumindest die Versorgung ein wenig entspannen.

Unser Index zeigt erstmals seit Monaten keinen Nachfrageüberhang mehr.

Für weitere Details: https://www.stahl-kompakt.de/SK.Premium/Preisprognose.aspx