Umfrage des neuen Projektes der GI - Invidas

Das Projekt:

Viele Menschen sind zunehmend von digitalen Technologien und Anwendungen umgeben, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und weitergeben. Gleichzeitig lesen und verstehen nur wenige die oft langen und komplizierten Datenschutzerklärungen ihrer einzelnen Geräte und Anwendungen. In den kommenden drei Jahren wird ein Verbund bestehend aus Gesellschaft für Informatik, Stiftung Digitale Chancen, Garmin Würzburg GmbH, RWTH Aachen, Universität Bremen und Otto-Friedrich-Universität Bamberg daran arbeiten, dass Nutzer*innen von Wearables, wie zum Beispiel Fitnessuhren, in Zukunft besseren Einblick in ihre Datenprofile bekommen und so einfacher informierte Entscheidungen treffen können. Im Projekt InviDas (= Interaktive, visuelle Datenräume zur souveränen, datenschutzrechtlichen Entscheidungsfindung) werden neue Formen der Datenvisualisierung und Gamification erforscht, mit denen sowohl für Hersteller*innen als auch Nutzer*innen Datenschutzerklärungen verständlicher und transparenter gemacht werden können. Zum Projekt: https://invidas.gi.de/

Die Umfrage:

Wer liest schon gerne Datenschutzerklärungen? Umfragen, Forschung und Anekdoten lassen vermuten, dass es wenige sind. Doch genau aus diesem Grund landen sensible Daten schnell an Stellen, wo sie nicht hinsollen.

Es ist für Nutzer*innen oft schwer nachvollziehbar, was mit Ihren persönlichen Daten passiert. InviDas forscht daran, die individuelle digitale Souveränität durch die Visualisierung von Datenschutzerklärungen zu fördern. Im Rahmen des Projekts wird aktuell eine Nutzer*innenumfrage durchgeführt, die sich mit der Einstellung und dem Verhalten von Menschen gegenüber Datenschutz befasst.

Machen Sie mit bei der 10–15-minütigen Umfrage!

Ihre Teilnahme ermöglicht uns zu verstehen, welche Anforderungen Nutzer*innen an digitale Plattformen, Services und Anwendungen haben. Das Ziel von InviDas ist es, Lösungen dafür zu entwickeln, wie Datenschutzerklärungen verständlicher und transparenter gemacht werden können.

Auch wenn sich das Forschungsprojekt mit der Datennutzung und -verarbeitung bei Wearables, wie zum Beispiel Smart Watches und Fitness Trackern befasst, setzt die Teilnahme an der Umfrage keinen Besitz von Wearables voraus.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Zur Umfrage gelangen Sie über folgenden Link: https://ww2.unipark.de/uc/invidas_anforderungen/