Werte Schreibende und Lesende im Forum,
seit vielen Jahren gehöre ich eher zu den leisen lesenden Teilnehmern dieser Gruppe.
Allerdings gibt es heute ein Thema, bei dem ich um Meinungen bitte. Anfang des Jahres rief ich zur Blog-Parade als Plädoyer für Webinare auf. Meine Frage:
Werden Webinare 2014 zum großen Star der Weiterbildung oder verkommen sie zu modernen Kaffeefahrten?
Mit dieser Blog-Parade beabsichtige ich dieser Frage auf den Grund zu gehen und Sie sind eingeladen mitzuschreiben.
Sie, das sind:
- Trainer & Dozenten, die Webinare veranstalten, um zu lehren.
- Berater & Coaches, die Webinarplattformen nutzen, um zu beraten.
- Verkäufer & Marketeers, die Webinare als Verkaufsgespräche und Infoveranstaltungen einsetzen.
- Anbieter von Webinarplattformen.
Selbstverständlich auch
- Teilnehmende von Webinaren. Beschreiben Sie Ihre Erwartungen und Erfahrungen.
- Personaler, die bereits oder zukünftig Webinare zur Weiterbildung nutzen.
Ziel der Blog-Parade „Plädoyer der Webinare“
Online Beiträge und ein E-Book als Plädoyer für Webinare, in dem viele zu Wort kommen, die Webinaren Leben einhauchen.
Bisher haben einige aus der Weiterbildungsbranche teilgenommen, jetzt frage ich die, die Webinare als Akuiesemittel nutzen, wie kann so ein WeRbinar aussehen, um nicht alle Kunden zuvergraulen oder falsche Hoffnungen zu wecken.
Über rege Betiräge für die Blog-Parade freue ich mich.
So jetzt zieh ich mal den Kopf ein, denn einer der Gründe warum ich mich hier nicht so oft öffentlich melde ist der Ton einer Gruppenmitglieder. Nochmals, ich bitte um konstruktive Wortmeldungen in der Blog-Parade, um die Chancen von Webinaren aufzuzeigen.
Vielleicht wagt sich auch jemand an eine Definition - wie solche Veranstaltungen genannt werden könnten, denn "Webinare" suggerieren Wissensvermittlung via Unterricht. Viele Webinare, die zur Kundengewinnung eingesetzt werden, sind da jedoch weit entfernt von.
Hier unter diesem Link finden Sie die Blog-Parade: http://rhetorikblog.com/blog-parade-als-plaedoyer-fuer-webinare/6474/
Ich freue mich auf Beiträge und den Austausch mit Ihnen,
Judith Torma