Viele Führungskräfte sind sehr inspiriert.
Am Meisten von sich selbst. Vielleicht auch noch von Ihren Unternehmen.
Sollten sie aber nicht davon inspiriert sein, wie sie, wie ein Funkensprüher, ihre Begeisterung auf die anderen übertragen können?
Die Führungsposition wurde noch nie so sehr hinterfragt wie in der heutigen Zeit. Viele Führungskräfte haben den Wunsch, sich zu verändern. Sie wollen "menschlicher" führen, nicht mehr nur den Zahlen unterworfen sein. Denn sie fühlen sich müde und ausgelaugt.
Es ist schwer geworden, bewusstseinsstarke und selbst denkende Menschen dazu zu bewegen, etwas zu tun, was sie selber freiwillig niemals tun würden.
Führen bedeutet "ins Fahren bringen". Das bedeutet, sie müssen Menschen und das Unternehmen in Bewegung bringen, damit auch sie den Mut haben, etwas zu unternehmen.
Und jetzt?
In der Einfachheit liegt der Erfolg ...und im Ausprobieren.
Probiere folgendes:
Step 1-Selbstreflektion:Was ist eigentlich Führung? Mache ich das und wie mache ich das eigentlich?
Step 2-Drop your Tools:In Phasen in denen du mit deiner alten Routine und deinen alten Tools nicht mehr weiter kommst, wirf sie weg. Sie haben ausgedient. Du brauchst neues Werkzeug und neue Techniken.
Step 3-Erfindet euch neu: Vernetze dich mit Gleichgesinnten, hole Inspiration und sprüh deine Funken!
Ich freue mich auf unseren Austausch.
Linda Theurer