Der "Siggener Kreis", ein Arbeitskreis mit Mitgliedern aus Wissenschafts-PR, Wissenschaft und Wissenschaftsjournalismus hat vor einigen Tagen die Ergebnisse seiner letzten Zusammenkunft veröffentlicht. Wie können wir die Öffentlichkeit erreichen, gegen "fake-News" vorgehen und den Menschen klar machen, dass Wissenschaft und Forschung wichtig sind?
Leider sagt uns auch dieses Papier nicht, wie wir diejenigen erreichen, die sich nur noch in Sozialen Netzwerken informieren, wo Algorithmen ihnen immer wieder ähnliche News auf das Smartphone spielen und somit vorgefasste Meinungen bestätigen. Was nützt es, wenn sich Menschen, die man nicht mehr überzeugen muss, gegenseitig versichern, wie wichtig es ist, die Errungenschaften der Wissenschaft in die breite Öffentlichkeit zu tragen? Ich zumindest bin etwas ratlos. Aber wenn jemand von Ihnen eine Idee hat, wäre hier der richtige Platz für eine Diskussion. (http://www.wissenschaft-im-dialog.de/ueber-uns/siggener-kreis).