Zur Causa DVNLP – Meta-Korrektur

Leider ist der DVNLP-Verbandsanwalt immer noch nicht mit meinen Formulierungen im Beitrag „Zur Causa DVNLP - Korrektur“ einverstanden. Über das, was im Gerichtsraum wörtlich genau gesagt wurde, gehen unsere Meinungen etwas auseinander. Das heißt, bis das Gerichts-Protokoll vorliegt, wird es wohl noch ein paar Mal hin und her gehen.

Da die "Causa-DVNLP"-Beiträge hier nicht kommentier- oder veränderbar sind und der DVNLP seinen Verbandsanwalt die Freiheit gibt, notwendige juristische Schritte anzudrohen, kann ich nur auf die jeweils aktuellen Einträge zum „Stand in der Causa DVNLP“ auf http://thiesstahl.wordpress.com/ verweisen. Danke für das Interesse.

Guten Morgen, Herr Stahl, das ist ja ein schönes Spiel mit Ihrem "Bericht", dessen Korrektur und Metakorrektur. Damit kann man auch ein Thema am Kochen halten. Wie aus dem Hanbuch des Guerilla-Marketing entnommen. Genau das war jedoch der Grund, weshalb sich die Moderation vorbehalten hat, darüber zu berichten, sobald es eine essentielle Neuigkeit gibt. Sie und jede/r andere waren ausdrücklich gebeten, dies zu unterlassen. Doch Sie halten sich einfach nicht daran. Betroffene und sonstwie Involvierte können halt schwer berichten, sondern sie färben ihre "Berichte" immerzu mit Kommentaren und können mitunter nicht einmal unterscheiden, was denn ein Bericht und was ein Kommentar ist. Mitunter liegt diese feine Unterscheidung auch nicht im Interesse der Beteiligten. Ja, sie gehen noch weiter: Sie behaupten, ein Bericht sei parteiisch, nur weil ihnen der Inhalt missfällt - wie bei unserer Moderatoren-Info zu Ihrem Ausschluss aus dem DVNLP geschehen. Es ist müssig, mit ihnen zu diskutieren: Wenn sie sich einmal eine "Wahrheit" zurechtgelegt haben, dann ändert sich daran nichts mehr. Gegenteilige Fakten werden entweder ignoriert oder zu weiteren Beweisen umgedeutet. Fast wie bei Verschwörungstheoretikern. Doch damit werden bei diesem speziellen Thema der Sachverhalt vernebelt, Täter, Opfer, Ursache und Wirkung vertauscht, und Menschen und Organisationen sozialer und materieller Schaden zugefügt, Dafür steht dieses Forum nicht zur Verfügung. Wir haben uns redlich bemüht, dies zu stoppen. Doch Sie - und einige andere - tun's immer wieder. Wir gehen daher jetzt so vor: * Ihre vorangegangenen Beiträge zum Verfahren vor dem Landgericht Berlin (Einstweilige Verfügung) löschen wir. * Diesen hier lassen wir stehen und schließen ihn. * Sie (und jede/r andere) werden für dieses Forum ohne weitere Ankündigung geblockt, sobald Sie hier erneut zu diesem Sachverhalt veröffentlichen. Dazu zählt auch die weitere Lenkung auf Ihren Blog, wo Sie dieses Thema ja in Ihrem eigenen Stil weiter kochen. * Sie dürfen uns gern das Gerichtsprotokoll per PN zur Verfügung stellen; dann werden wir daraus berichten. Ggf. besorgen wir uns eine Fassung bei der Gerichts-Pressestelle oder beim DVNLP. Mit freundlichen Grüßen f. d. Moderation: Ralf Dannemeyer
Naja, ein bisschen "gefärbt" sind Ihre Kommentare auch, Herr Dannemeyer. Aber ok, wer schafft es schon, allparteilich zu bleiben. Ich werde Ihnen den Text des Gerichtes per PN zur Veröffentlichung schicken. Thies Stahl