Zwangsmaßnahmen für Immobilien!

Sehr geehrte Damen und Herren,

geschätzte GEOPOLITICAL.BIZ Community,

die Flüchtlingskrise oder besser gesagt die planlose Alternativlosigkeit der deutschen Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt mittlerweile derart dramatische Formen an, die ich vor wenigen Wochen selbst in meinen Negativszenarien nicht für möglich gehalten hätte.

Steuererhöhungen für Immobilieneigentümer voraus

Das Wort Immobil bedeutet „nicht beweglich“. Wertpapierdepots können über Rechtsstrukturen ins Ausland verlagert werden. Steuerpflichtige Bürger können ebenso ihren Wohnsitz verlagern und Auswandern, um sich steigender Steuerbelastungen zu entziehen. Immobilien können dies nicht. Sie können physisch nicht verlagert werden. Steuerrechtlich gilt das so genannte Belegenheitsprinzip. Das bedeutet das Besteuerungsrecht hat der Staat, indem die Immobilie liegt. Das ist ein großer Nachteil.

Mit dieser Thematik befasse ich mich in meinem aktuellen BLOG auf unserem Portal www.geopolitical.biz

BLOG von Markus Miller: Zwangsmaßnahmen für Immobilien! http://blog.geopolitical.biz/?p=749

Sehr gerne können Sie diesen Beitrag hier auf XING oder im BLOG direkt kommentieren!​​​

Herzliche Grüße

Markus Miller

Geschäftsführer

GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

www.geopolitical.biz

Herr Miller, hätten Sie mich gefragt würden Sie es nun schon länger wissen ;)
... ich bin halt manchmal nicht der Schnellste :-)
Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es in dieser Gruppe war, wo ich es ausgesagt hatte, aber man MUSS bedenken, daß der Staat Besitzer von Grund und Boden ist!!! Der Bürger erwirbt/(ver)erbt nur die Eigentumsrechte daran!
> Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es in dieser Gruppe war, wo ich es ausgesagt hatte, aber man MUSS bedenken, daß der Staat Besitzer von Grund und Boden ist!!! > Der Bürger erwirbt/(ver)erbt nur die Eigentumsrechte daran! Also ich glaube Sie meinen etwas andres aus formaljuristischer Sicht, oder ich interpretiere Sie falsch. Sie meinen wahrscheinlich: Der Staat ist der Eigentümer von Grund und Boden (nicht der Besitzer) und der Bürger erwirbt /vererbt nur die Besitzrechte (nicht Eigentumsrechte) Oder?
Ich empfehle dazu einmal einen Einblick in 'Grundbuchsachen'. Und da ich immer wieder erlebe, daß dies verwechselt wird: Das Bürgerliche Gesetzbuch gibt eindeutige Erläuterungen zu Besitz und Eigentum. Buch 3 - Sachenrecht - Abschnitt 1: Besitz § 854 Erwerb des Besitzes (1) Der Besitz einer Sache wird durch die Erlangung der tatsächlichen Gewalt über die Sache erworben. (2) Die Einigung des bisherigen Besitzers und des Erwerbers genügt zum Erwerb, wenn der Erwerber in der Lage ist, die Gewalt über die Sache auszuüben. Abschnitt 2 - Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken § 873 Erwerb durch Einigung und Eintragung (1) Zur Übertragung des Eigentums an einem Grundstück, ... Abschnitt 3 - Eigentum - Titel 1: Inhalt des Eigentums