Bibliomed Medizinische Verlagsgesellschaft mbH

About us

Der Bibliomed-Verlag, eine Tochter der B. Braun Melsungen AG, ist ein führender Fachverlag
für Medizin, Pflege und die Gesundheitswirtschaft in Deutschland. Er gibt acht
Fachzeitschriften heraus, die mehr als 350 000 Leser unter Ärzten, Pflegenden und Krankenhausmanagern sowie in Politik, Industrie und Wissenschaft erreichen.

Die Geschichte des Verlags begann mit der Fachzeitschrift Die Schwester im Jahr 1962.
Doch nicht nur die Pflegenden verlangten nach fundierter Fachinformation, sondern auch
das Management und immer mehr Ärzte erkannten den Wert zielgerichtet komprimierten
Wissens. Die Fachzeitschriften Die Schwester Der Pfleger und f&w führen und wirtschaften
im Krankenhaus sind längst zu Markt führern in ihrem Segment geworden. Und die
Special-Interest-Titel PflegenIntensiv und PKR Pflege- & Krankenhausrecht etablierten
sich ebenso gut wie das Aesculap-Kundenmagazin nahdran für die Berufsangehörigen
chirurgischer Berufe, das Verbandsorgan der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands
Arzt und Krankenhaus sowie kontinenz aktuell, die Mitgliederzeitschrift der Deutschen
Kontinenz Gesellschaft. Die GesundheitsWirtschaft nimmt die gesamte Branche in den
Blick, und die Leseranalyse 2010 belegt: 97 Prozent der Leser sind Führungskräfte und
Entscheider. Für sie ist das Wirtschaftsjournal ein unverzichtbarer Schlüssel zum größten
Einzelmarkt überhaupt.

Bibliomed organisiert erfolgreich die größten Fachkongresse für das deutsche Klinik -
management und die Pflege. Ergänzend zu den Printobjekten und den Kongressangeboten
wurde inzwischen Deutschlands größtes Pflegeportal – www.station24.de – aufgebaut.
Dort vernetzen sich alle pflegerelevanten Fachartikel des Verlags mit zahlreichen weiteren
Serviceangeboten. Im Internet bietet der Verlag, führend auf dem deutschsprachigen
Markt für Stellenanzeigen im Krankenhaus, zwei Jobbörsen an:
www.jobboerse-gesundheitswirtschaft.de für das Führungspersonal der Medizin und des Managements sowie www.station24.de für die Pflege.